Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Schöne neue Arbeitswelt: Wo man sich wohlfühlt wie im Wald

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
Meike LeopoldMontag, 18.02.2019

Die Brandeins bringt mal wieder einen ihrer lesenswerten Hintergrundartikel zum Thema moderne Arbeitsumgebungen. Dabei kommt - nicht ganz unerwartet - heraus, dass es bei der Gestaltung von zeitgemäßen Büros weniger um die Frage Großraum oder Einzelbüro geht, sondern mehr um die jeweilige Unternehmenskultur und was dazu am besten passt.

Ganz interessante Wirtschaftlichkeitsberechnungen hat der Beitrag auch parat: So bringen Investitionen in ein Office, das Kommunikation und Konzentration gleichermaßen fördert, bis zu 5 Prozent mehr "Performance" bei den Mitarbeitern. Das zahlt sich letztlich wirtschaftlich viel mehr aus als die ständige Verdichtung und Optimierung von Räumen aus Gründen der Kostenersparnis, in denen sich die Menschen obendrein nicht wohlfühlen.

Dicht auf dicht zu sitzen ist auch gar nicht nötig, hat der Autor herausgefunden. Denn letztlich sei ein Arbeitsplatz im Schnitt nur zu 39 Prozent ausgelastet wegen Urlaub, Krankheit, Meetings etc. Viel wichtiger sei es, dass es möglichst viele Auswahlmöglichkeiten gibt, wie und wo man in einem Office arbeiten kann. So fühlten sich die Mitarbeiter auch wertgeschätzt. Besonders gut hat mir die Vision des Designers Ronan Bouroullec gefallen. Er vergleicht ein Wohlfühl-Büro mit einem Wald:

Da erwarten Sie offene Lichtungen und undurchdringliches Dickicht, es gibt Büsche und Bäche, moosige Niederungen und sogar abgeschiedene Ecken, in denen man verschwinden kann, wenn man Ruhe braucht. Wenn Sie sich im Laufe Ihres Arbeitstages durch diesen Wald bewegen, finden Sie intuitiv die Wege und Orte, die Ihrem aktuellen Bedürfnis nach Ruhe, Konzentration oder Kommunikation entsprechen. Mehr noch: Wer sich bewegt, statt an seinem Schreibtisch zu sitzen, sieht automatisch andere Dinge, denkt anders und kommt damit auch zu anderen Lösungen.

Ich finde, das klingt doch nach einer schönen neuen Arbeitswelt!

Schöne neue Arbeitswelt: Wo man sich wohlfühlt wie im Wald

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Gabriela Westebbe
    Gabriela Westebbe · vor mehr als 2 Jahre

    Das ist ein sehr interessanter Artikel. Im Raum bzw. der Gestaltung von Arbeitsräumen liegt ein hohes Potenzial. In Zukunft wird man immer auch den Raum / die Räume zum Lernen mitdenken müssen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.