Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Remote Work: Nationale Gehälter im Ausland beziehen?

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
Ole WintermannDonnerstag, 04.03.2021

Dieser spannende Text im Wall Street Journal befasst sich mit den weitergehenden Änderungen der Unternehmensrichtlinien im Zuge des Trends zu Remote Work, die meines Wissens nach bisher so nicht Eingang gefunden haben in die deutsche Debatte.

In den USA gibt es kein mit dem deutschen Meldewesen vergleichbares System. Gleichzeitig aber wird die Einkommenssteuer dort fällig, wo der Beschäftigte wohnt. Im Zuge des Trends zu Remote Work haben sich inzwischen sehr viele Menschen in günstigeren Wohngegenden niederlassen, die aber in einem anderen Bundesstaat und in einer anderen Kommune mit abweichenden Einkommensteuerregeln liegen. Die Arbeitgeber haben nun zunehmend Probleme, die "richtigen" Steuersätze in der Gehaltsabrechnung anzuwenden und damit Strafzahlungen zu vermeiden. Zudem wirken sich die Steuerzahlungen unter Umständen auf die Gesamtgehaltshöhe aus. Facebook hatte vor, den korrekten Wohn (und auch Arbeits-)Ort durch das unternehmenseigene VPN herauszufinden, hat dann aber Abstand davon genommen. Lyft ist nur in 36 Bundesstaaten registriert und hat Probleme mit Beschäftigten, die nun in einem der anderen Bundesstaaten wohnen. Anträge von Beschäftigten auf Änderung des Wohnortes und damit des Ortes der Einkommensteuerveranlagung bekommen bei Lyft nur einmal die Möglichkeit, die Postleitzahl zu ändern.

Andere Implikationen sind beispielsweise die Zahlung von Umzugspauschalen, wenn im Gegenzug bei Umzug in preiswertere Wohngegenden auf Gehalt verzichtet wird. Microsoft behält sich grundsätzlich vor, die Gehälter bei Änderung des Wohnortes zu verändern. Begründet wird dieses Verhalten – wie auch bei anderen Unternehmen – mit dem impliziten Gehaltsbestandteil, der sich auf die Lebenshaltungskosten bezieht. Spotify zahlt jedem Beschäftigten, egal von wo aus er weltweit arbeitet, das Gehalt so weiter, will aber demnächst zumindest nationale Gehaltsspannen einführen.

Neben diesen für die Beschäftigten sehr bedenklichen Entwicklungen gibt es aber auch Beispiele, wie unternehmensinterne Stipendien oder die Finanzierung der Kinderbetreuung darauf abzielen, die Motivation und die Produktivität der nun kostengünstiger arbeitenden Beschäftigten hoch zu halten.

Die eigentlichen Verlierer scheinen aber die bisherigen Außendienstmitarbeiter zu sein. Remote Work und digitales Arbeiten macht die allermeisten Dienstreisen überflüssig. Der Wunsch, Menschen direkt zu begegnen, zählt wenig, wenn mit einem Video-Call Dienstreisekosten signifikant reduziert werden können.

Remote Work: Nationale Gehälter im Ausland beziehen?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 9 Monaten

    ich habe ähem fast den gesamten Ankündigungstext gebraucht um zu verstehen dass Rwmote Work homeoffice bedeutet... oder?

    1. Ole Wintermann
      Ole Wintermann · vor 9 Monaten

      Hallo Cornelia, danke dir für den Hinweis, den ich beim nächsten Text zu dem Thema gern aufnehme. In der Tat herrscht derzeit eine gewisse Unübersichtlichkeit der Begriffe. Hauptsächlich wird in der Öffentlichkeit in D von "Home Office" gesprochen. Der neue Gesetzentwurf von Minister Heil spricht von "Mobiler Arbeit" und dann gibt es noch das englische "Remote Work". "Mobile Arbeit" scheint aber zukünftig der wesentliche Begriff zu sein. VG

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.