Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum piqer-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Dienstag, 10.05.2016

Platform Cooperativism: Wie wir die Internet-Ökonomie zurückerobern

Eigentlich war die Sharing Economy ganz anders gedacht, als sie sich heute zu entwickeln scheint. Man wollte anderen den Besitz zur Verfügung stellen, den man selbst zu wenig nutzte – von Prinzipien wie bei Uber und AirBnB mit entsprechendem Profitdenken und Prekarisierungseffekten war damals keine Rede. Eine Möglichkeit, den Grundgedanken der Sharing Economy wieder mit Leben zu erfüllen, ist das Prinzip des Platform Cooperativism: digitale Plattformen in gemeinschaftlicher Trägerschaft (die guten alten Genossenschaften, aber eben im Netz und auf Basis einer Plattform). Zu den Pionieren dieser Bewegung gehört Trebor Scholz.

Scholz, Associate Professor für Medien und Kultur an der New School in New York und Mitveranstalter von platformcoop.net, ist Spezialist für digitale Wirtschaftsformen. Er hat auf der diesjährigen re:publica in Berlin einen viel beachteten und unbedingt ansehenswerten Vortrag gehalten, in dem er die derzeitige Entwicklung klar analysiert (für jeden „Uber“ gibt es einen „Unter“!). Vor allem zeigt er aber auf, wie wir die Technologie nutzen können, ohne uns in solche Abhängigkeitsverhältnisse zu bringen. Was wir brauchen, sagt Scholz, ist eine „echte, authentische Kultur des Teilens“, in deren Mittelpunkt nicht die App steht, sondern faire Arbeitsbedingungen, die sich durch den Platform Cooperativism realisieren lassen. Wie das gehen kann, zeigt er mit vielen konkreten Beispielen und vor allem: Mut machend und motivierend. 

Platform Cooperativism: Wie wir die Internet-Ökonomie zurückerobern
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.