Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Gabriela Westebbe
Diplom-Kauffrau, Wirtschaftspsychologin, eDidaktikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Gabriela Westebbe
Donnerstag, 09.03.2017

Neue Studie zeigt: Medienkompetenz ist fachspezifisch zu entwickeln

Über welche Medienkompetenz verfügen Schülerinnen und Schüler, wenn sie die Schule verlassen und eine Berufsausbildung beginnen? Was haben sie in der Familie, von Freunden und in der Schule über die digitalen Medien gelernt?

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat soeben die Ergebnisse einer umfassenden Untersuchung zur Bedeutung der Medienkompetenz in der Berufsausbildung veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass Schulabgänger*innen nicht die notwendigen Voraussetzungen mitbringen und Medienkompetenzen fachspezifisch in der beruflichen Ausbildung entwickelt werden müssen.

Die Studie legt einen erweiterten Begriff der Medienkompetenz zugrunde - einbezogen werden Aspekte der Kommunikation und Zusammenarbeit, des Lernens und der Rahmenbedingungen bei der Arbeit mit Medien - und bietet eine umfassende Querschnittsanalyse über Berufs- und Branchengrenzen hinaus.

In mehreren Fallstudien und Expertenbefragungen aus verschiedenen Berufsfeldern werden die unterschiedlichen Anforderungen differenziert herausgearbeitet und schließlich eine Checkliste erstellt, welche Aspekte von Medienkompetenz berufsbezogen berücksichtigt werden sollten. Beispielsweise zeigt die Untersuchung, dass die verantwortungsvolle Zusammenarbeit im Beruf immer wichtiger wird und von den Auszubildenden erwartet wird, dass sie digitale Medien zur Kommunikation und Zusammenarbeit einsetzen und hierbei auf ihre Sprache und auf einen respektvollen Ton im Umgang miteinander achten. Erwartet wird aber auch ein vorausschauendes Erkennen von neuen Entwicklungen und die Fähigkeit den eigenen Lernbedarf daraus ableiten zu können.

Neue Studie zeigt: Medienkompetenz ist fachspezifisch zu entwickeln
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 9 Monaten

    ...wir sagen "Medienkompetenz" und meinen "Mündigkeit".

    1. Gabriela Westebbe
      Gabriela Westebbe · vor 9 Monaten

      ... das sind beides weite Felder ... ;)