Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum User-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Dienstag, 21.06.2016

KI gegen Hacker - noch ist der Mensch kreativer

Die vernetzte Welt ist überall dort verwundbar, wo die Software Schwachstellen aufweist. Cyberangriffe sind Alltag geworden und mit der zunehmenden Mobilität unseres Arbeits- und Privatlebens steigt auch deren Verwundbarkeit. Die Suche nach gefährlichen Schwachstellen (Exploits) in Programmen wird immer komplexer und ist von Hand – und von KMUs – eigentlich nicht mehr zu bewältigen. Wie derzeit versucht wird, dem Herr zu werden, und was dabei von Menschen und was von lernenden Maschinen erledigt werden kann, zeigt dieser Artikel von Matthew Braga auf.

Denn überall laufen derzeit Versuche, diese Aufgabe – das Aufspüren von Schwachstellen und deren Beseitigung – durch Software-Tools / künstliche Intelligenz erledigen zu lassen. Das Spannende ist dabei, dass diese Arbeit viel Kreativität erfordert und man den entsprechenden Programmen erst einmal das „Denken“ beibringen muss. Und auch, dass hier bisher die Maschinen noch nicht mit den Menschen mithalten können – sie sind einfach noch nicht kreativ genug. 

KI gegen Hacker - noch ist der Mensch kreativer

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.