Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Meike Leopold
Kommunikationsexpertin

Kommunikationsexpertin mit Wurzeln im Journalismus. Unternehmensbloggerin der ersten Stunde. Buchautorin und Speakerin. Seit 2016 selbstständige Beraterin für (digitale) Unternehmenskommunikation. Bloggt auf www.start-talking.de.

Zum piqer-Profil
piqer: Meike Leopold
Montag, 07.03.2016

Interview: Industrie 4.0 erfasst die Arbeitswelt schneller, als wir glauben

Roboterisierung, Industrie 4.0, Internet of Things, Digitalisierung der Arbeitswelt. Derzeit schwirren viele Begriffe durch die öffentliche Diskussion, die selbst für Insider nicht immer leicht auseinanderzuhalten oder zu verstehen sind.

Das zweiteilige Interview des Deutschlandfunks mit Constanze Kurz, Informatikerin und Sprecherin des Chaos Computer Club, versucht eine Einordnung und beleuchtet Licht und Schattenseiten der derzeitigen Entwicklung.

Besonders spannend finde ich die potenziell utopische Seite der fortschreitenden Automatisierung. Diese könnte, sofern richtig angepackt, eine Entlastung von stupiden Aufgaben bringen und damit mehr Freiheit für wirklich sinnvolle Tätigkeiten - statt einfach nur Arbeitslosigkeit.

Das Gespräch mit Constanze Kurz macht deutlich, wieviel gesellschaftlicher Sprengstoff in dem sich rasant entwickelnden Themenkomplex liegt und wieviele drängende Fragen dazu noch gänzlich unbeantwortet sind.

Interview: Industrie 4.0 erfasst die Arbeitswelt schneller, als wir glauben
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 2
  1. Leopold Ploner
    Leopold Ploner · vor mehr als einem Jahr

    Ich bin nicht beeindruckt. Constanze Kurz versteht sichtlich nicht viel von Industrie 4.0, würfelt das Thema darum mit beliebigen anderen Entwicklungen durcheinander (selbstfahrende Autos, Pflegeroboter) und so entsteht ein reichlich verwaschenes Bild der zukünftigen Entwicklungen.

  2. Christoph (Krauti)
    Christoph (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

    :D Es war so klar. Jedes mal wenn ich den Podcast "Essay und Diskurs" deabonniere, hauen sie wieder so einen Hammer raus. Danke für den Piq.