Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Zukunft und Arbeit

Gabriele Feile
Ich selbst. Botschafterin.

Ich glaube, dass alles, was als "normal" gilt, die Welt kein bisschen besser macht. Und fliege gerne voraus. Miss mich daran!

Zum User-Profil
Gabriele Feile
Community piq
Donnerstag, 28.05.2020

Höchste Zeit für echte Visionen - für die Zeit "danach".

Gleich vorweg zwecks Transparenz: dies ist ein Beitrag, den ich persönlich verfasst habe.

Dank des piqs von Hauke Friederichs, in dem es vorrangig um Verschwörungserzählungen geht, tauchte das fehlende Puzzleteilchen auf, das ich brauchte: ein echter Visionär, der seine Vision sogar wahr gemacht hat (Spoiler: die Mafia kommt darin vor).

Mir wurde in letzter Zeit immer wieder die Frage gestellt: was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Vision und einer Mission? Gibt es überhaupt einen?

Ja, den gibt es, und er ist total klar: Eine Vision ist ein Zukunftsbild, eine Mission ist ein Weg dorthin.

Klar ist auch:

"Unternehmen können keine Visionen haben. Nur Menschen haben Visionen."

Das wird jetzt viele Berater:innen irritieren, die mit Unternehmen eine Vision ausarbeiten. Das, was dabei meist rauskommt, sind allenfalls Ziele, so wie:

"Wir wollen der weltweite Marktführer im Bereich E-Mobilität sein."

JETZT ist die Zeit reif für echte Visionen, von echten Menschen.

Menschen brauchen ein Zukunftsbild, dem sie folgen können. Sie wollen wissen, welcher Mission sie sich anschließen können, oder welche Bewegung – groß oder klein – sie starten können.

Bisher hat sich niemand mit einer echten, utopischen Vision nach vorne gewagt, keine Politikerin, kein Wirtschaftsweiser, keine Philosophin, kein Manager. Der Tenor scheint zu sein: Zurück zur Normalität. Zurück zu dem, was vorher war. Zurück zum Alten! Leider macht das eine Tür auf für viele Verschwörungserzähler:innen, die das Fehlen von Visionen nutzen, um Angst zu schüren.

Visionär:innen dieser Welt: zeigt euch. Ihr werden JETZT gebraucht. Damit Menschen sich einer Mission anschließen können.

Höchste Zeit für echte Visionen - für die Zeit "danach".
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Marion Bruchhäuser
    Marion Bruchhäuser · vor 2 Monaten

    Hier ist jemand mit einer Vision:

    https://www.piqd.de/vo...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.