Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Lars Gaede
piqer: Lars Gaede
Montag, 15.02.2016

Gig dich Uber! (Jetzt im richtigen Kanal. Sorry!)

Dieser Piq war versehentlich im falschen Kanal gelandet: Musik. Trifft es nicht ganz. Sorry! Daher hier nochmal neu im richtigen Kanal:

Die Gefahren und Probleme, die mit der sogenannten Gig-Economy einhergehen, sind klar: Die Risiken sind bisher extrem ungleich verteilt – zu Ungunsten der vermeintlichen Freelancer, die für Plattformen wie UBER theoretisch immer für kurze Gigs (de facto aber oft Vollzeit) tätig werden: Schlechte Bezahlung, fehlende Absicherung, zu wenig Rechte gegenüber den Plattformen, die aber die Regeln aufstellen. Doch muss das so bleiben? Erstens sind die Gig-Worker immer stärker organisiert – wie der piq aus der New York Times zeigt. Zweitens wird der Druck auf den Gesetzgeber (und auch dessen Interesse daran), neue Regeln zu finden, größer – ein interessantes Paper dazu ist dieses hier: http://www.hamiltonproject.org/papers/modernizing_labor_laws_for_twenty_first_century_work_independent_worker.

Vielleicht gelingt es ja, Rahmenbedingungen zu entwickeln, in denen das erstmal ja tolle Versprechen dieses Arbeitsmodells (selbstbestimmtes und flexibles Arbeiten, wann immer man gerade kann und will) tatsächlich eingelöst werden kann.

Gig dich Uber! (Jetzt im richtigen Kanal. Sorry!)
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · Erstellt vor fast 4 Jahren ·

    ..habs auch beim Lesen nicht gemerkt :)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.