Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Ole Wintermann
Zum piqer-Profil
piqer: Ole Wintermann
Samstag, 10.03.2018

Empirische Evidenz eindeutig: Mobiles Arbeiten erhöht Produktivität und Umsatz

Immer wieder höre ich von Kritik, die an der Mobile/Remote-Work-Community geäußert wird und den Vertretern der neuen Arbeitskultur vorhält, dass diese eher darauf bedacht seien, ihre eigenen Konzepte des Arbeitens umzusetzen, ohne den Vorteil dieser veränderten Arbeitsweise mit empirischem Material belegen zu können. Dieser Kritik will eine aktuelle Studie der britischen Work Foundation begegnen. Die Forscher gehen von der Arbeitsthese aus, dass das Zusammenarbeiten in virtuellen Teams, die interdisziplinär besetzt sind, deshalb lohnt, weil die Ergebnisse schneller in Wachstum umgesetzt werden können und die Marktbedürfnisse frühzeitiger in Projektplanungen Berücksichtigung finden können.

Das Ergebnis der Studie ist eindeutig:

Our research found a strong link between technology and improving working practices, and in the role technology plays in facilitating the increasing prevalence of smarter working, especially more mobile working and supporting distributed teams.
Das Haupthindernis für die Umsetzung produktivitätssteigernder Technik ist nicht etwa die Technik selbst, sondern sind die Verharrungskräfte der alten Statusinhaber und die Tendenz der Stabsabteilungen, auf neue Arbeitsmethoden unverändert tradierte Richtlinien anzuwenden. Hinzu tritt der fatale Drang zentraler IT-Abteilungen, alles unter Kontrolle haben zu wollen.

Schließlich ist die Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten nach wie vor eine Frage der Hierachieebene. Diejenigen, die eigentlich in der täglichen Arbeit mehr davon profitieren könnten, dürfen es seltener und besitzen auch weniger technische Möglichkeiten dazu:

Senior staff get the new technology first regardless of any more pressing needs for that technology amongst less senior staff, and this practice is inherently inefficient and therefore will have a negative impact on productivity.
Schöner kann man es nicht auf den Punkt bringen, wenn es darum geht, wie tradierte Statusrituale in Unternehmen Umsatzwachstum behindern.
Empirische Evidenz eindeutig: Mobiles Arbeiten erhöht Produktivität und Umsatz
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.