Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Zukunft und Arbeit

Thomas Rehehäuser
Thomas Rehehäuser
Community piq
Donnerstag, 31.01.2019

Eine Mutter und ehemalige Lehrerin über die Scheinheiligkeit unseres Schulsystems

Unser Bildungssystem schreibt sich auf die Fahnen, dass es die Menschen zu selbstbestimmten, verantwortungsvollen und eigenständigen Bürgern erziehen möchte. Das sind jedoch nur Worte, wie es aus diesem Brief einer Mutter und ehemaligen Studienrätin hervorgeht. Sobald ein Mensch dieses Ziel erreicht, bevor er der Schulpflicht vollumfänglich nachgekommen ist, dann zeigt das System sein wahres Gesicht.

„Und dabei ist dies die elementarste Freiheit eines Menschen: NEIN sagen zu können. Situationen, Menschen, Orte verlassen zu können.“

Die grundlegende Freiheit, NEIN sagen zu können, zu Dingen, die wir nicht mehr wollen - diese Freiheit hört ausgerechnet im Bildungssystem auf. Obwohl es fast in der ganzen Welt die Möglichkeit gibt, sich selbst zu bilden (teilweise Homeschooling genannt, wie in den USA, Irland, England oder ähnliche Konzepte mit Bildungspflicht in Frankreich, Österreich, ...).

Erich Fromm treffend:

»In der Fähigkeit, Nein zu sagen, wird der Mensch sich seiner selbst gewahr und macht den ersten Schritt in die Freiheit.«

Die Mutter weisst darauf hin, dass wir die Grundrechte der Schüler beschneiden, ohne eine Chance diese Grundrechte durchzusetzen. Schüler sind in Deutschland Menschen zweiter Klasse. Es gilt für sie uneingeschränkt die Schulanwesenheitspflicht, von manchen als Schulpflicht oder realitätsbezogen als Stuhl-Pflicht bezeichnet. Notfalls wird diese Stuhl-Pflicht mit Entzug des Sorgerechts oder durch Zwangshaft der Eltern angedroht und durchgesetzt.

Ein eindrücklicher Brief einer Lehrerin gegen die Scheinheiligkeit im Schulsystem, für mehr Freiheit der Menschen. Lesenswert für alle, die sich fragen, ob unser Schulsystem unsere Kinder auf die Zukunft vorbereitet - oder ob es mit alten Methoden am vergangenen Weltbild festhängt und unsere Kinder sehenden Auges ins Messer der Zukunft rennen lässt. Hauptsache es hat heute alles seine Ordnung und der Bildungsplan wird offiziell eingehalten.

Eine Mutter und ehemalige Lehrerin über die Scheinheiligkeit unseres Schulsystems
8,2
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · Erstellt vor 10 Monaten ·

    Applaus!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.