Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Ole Wintermann
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.
Zum piqer-Profil
piqer: Ole Wintermann
Dienstag, 26.07.2016

„Digital Leadership": Kleine Anleitung für Führungsmenschen

Harald Schirmer bietet in seinem Beitrag den von der Digitalisierung (und anderen Umwälzungen) geplagten Führungsmenschen eine Lösung an, wie damit umzugehen ist, ohne dass es einen unbedingt selbst den Kopf kostet (nur, weil man bestehende Prozesse und Rollen in Frage stellt und damit gleich als „Querulant” gilt).

Die Herausforderungen für Führungsmenschen bestehen, laut Schirmer, im Wandel der Paradigmen: „Statt Kontrolle – Vertrauen, statt Regeln und Vorgaben – Handlungsfreiheit/Autonomie, statt klaren Prozessen und Projektstrukturen – Design Thinking, statt Distanz und Informationskontrolle – Working Out Loud und Transparenz”.

Schirmer macht den Führungsmenschen aber Hoffnung, wenn er gleich darauf betont, dass mit diesen neuen Paradigmen ja eigentlich nur basale menschliche Werte gemeint sind, die es im eigenen Handeln zu berücksichtigen gilt: Im Umgang mit Einzelnen („Respekt, Zuhören, Zutrauen, Empathie, Wertschätzung”) wie auch im Kontext eines Teams („Solidarität, Gemeinschaftsgefühl, Loyalität, Teilen, Kulturverständnis”).

Er berichtet von seinen eigenen Erfahrungen; wertschätzende Rückmeldungen, passgenauere Lösungen, schnellere Reaktionsfähigkeit — um nur einige der vielen Vorteile eines veränderten Führungsverständnisses zu nennen. Er appelliert an seine KollegInnen, dass Teilen mit Geben anfange und dass dies die Voraussetzung für ein menschliches Miteinander sei.

Den HR-Abteilungen schreibt er als „Hüterinnen des Grals” der Hierarchie eine zentrale Rolle beim Change Management zu. So darf nicht mehr länger die Fähigkeit zur Unselbständigkeit Auswahlkriterium bei der Personalsuche sein. Er fordert zudem, dass die Arbeitnehmerinnen 10% der Arbeitszeit zum Lernen verwenden dürfen.

Veränderungen, so Schirmer, finden nur statt, wenn wir es wollen. Ich finde, mit diesem sehr authentisch gehaltenen Beitrag hat Schirmer vielen Führungsmenschen gezeigt, wie digitaler „Change" funktionieren könnte; ich hoffe, irgendjemand druckt es ihnen aber auch zur Lektüre aus...

„Digital Leadership": Kleine Anleitung für Führungsmenschen
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!