Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum piqer-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Mittwoch, 22.06.2016

Die Überschrift mache ich später: Eine Verteidigung der Prokrastination

Die meisten von uns würden gerne effizienter arbeiten und weniger mit der Aufschieberei ringen – aber es wird immer deutlicher, dass der reine Fokus auf die Produktivität des Einzelnen wohl fehlleitend ist. Mark Eltringham liefert in seinem Artikel einiges an Hintergründen zum Phänomen der Prokrastination.

So stellt er dar, dass in den letzten vier Jahrzehnten die systematische Verschleppung von Aufgaben, auch als Auswirkung der digitalen Transformationen, deutlich zugenommen hat – Schätzungen zufolge um 300 bis 400 Prozent! Etwa 25 Prozent der Bevölkerung bezeichnen dieses Verhalten bei sich als chronisch, etwa jeder zweite erlebt es häufig, 95 Prozent zumindest zeitweise. Im Netz und darüber hinaus finden sich zahllose Ratgeber, die bei der Bewältigung dieses Phänomens helfen sollen (und mit denen man auch toll Zeit verschwenden kann). Aber der Artikel zeigt vor allem, dass Prokrastination gar keine so zu verteufelnde Sache ist. Zeitvorgaben scheitern schließlich als alleiniger Maßstab unseres Alltags, gerade wenn es um kreative Aufgaben geht. Ganz in diesem Sinne erscheint dieser piq auch nicht am Welttag der Produktivität (20. Juni), sondern erst zwei Tage später. Schön, informativ und beruhigend zu lesen für alle, die sich nicht gänzlich dem Effizienzwahn unterwerfen wollen. 

Die Überschrift mache ich später: Eine Verteidigung der Prokrastination
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.