Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Zukunft und Arbeit

Moritz Orendt

Gründer von Blogbox, Content Captain und Atlas der Selbstständigkeit. Freelancer. Online Marketing, digitale Produktentwicklung.

Zum User-Profil
Moritz Orendt
Community piq
Donnerstag, 09.06.2016

Der Mythos um die 4-Stunden-Woche

Es sind schon knapp 10 Jahre vergangen, seitdem die "Bibel" der digitalen Nomaden und "neuen Reichen" erschienen ist. Die 4-Stunden-Woche von Tim Ferriss, die das schöne Leben abseits der Norm so erstrebenswert, glamourös und unglaublich leicht erscheinen lässt:

Du tanzt Tango in Buenos Aires, lernst Kitesurfen in Puerto Escondido oder widmest dich der sagenumwobenen Geschichte der Hohenwaldecker in Miesbach, während deine automatisierte digitale Geldmaschine - beaufsichtigt von deinem virtuellem Assistenten in den Philippinen - jeden Tag von alleine Euros druckt.

Dieses Traumbild ist vor allem das: ein Traum. Clayton Cornell hat, inspiriert von der 4-Stunden-Woche, vor über 7 Jahren alles hinter sich gelassen und reflektiert, was denn vom versprochenen Paradies für ihn Wirklichkeit geworden ist.

Interessanter Erfahrungsbericht, der für mich auch zeigt, wie Tim Ferriss von seinen Jüngern gesehen wird: Wie ein Prophet. Er irrt nicht, er wird maximal missverstanden.

Der Mythos um die 4-Stunden-Woche

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.