Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Zukunft und Arbeit

Robin Burghardt
Dieser User hat noch keine Qualifikation eingetragen.
Der User hat bisher keine Biografie eingetragen.
Zum User-Profil
Robin Burghardt
Donnerstag, 21.07.2016
Community piq

Der Kunde bleibt König - trotz und dank Industrie 4.0

Autor Schröder ist Head of Marketing. Somit fällt es ihm nicht schwer, das Thema Industrie 4.0 besonders in diesem Bereich anzusiedeln. Viele Firmen würden nur nach mehr Effizienz streben. Effiziente Entwicklung, Effizienz im Umgang mit Ressourcen, effiziente Produktion. Diese Wertschöpfungskette steht im Fadenkreuz der Unternehmen, die sie durch Vernetzung schlank und wandelbar machen wollen, um ihren unternehmerischen Erfolg zu maximieren.

Schröder jedoch folgt der Kette bis zu ihrem Ende: dem Kunden. Hier sind Marketing, Vertrieb und Service die leistungsfähigen Glieder. Nur Unternehmen, die auch in diesem Bereich alle Chancen der Vernetzung ergreifen, können noch die steigende Erwartungshaltung ihrer "connected customer" erfüllen. Der Kunde kann nicht von einer noch so smarten Produktion profitieren, wenn er dort nicht bekommt, was er möchte: Alles, sofort und exakt auf seine Bedürfnisse zugeschnitten.

Die Lösung, die der Autor bietet, ist selbstverständlich eine Software, die alles intelligent vernetzt und automatisiert. Wichtiger als dieses Angebot ist jedoch der Grundgedanke für Unternehmen im Dickicht von Industrie 4.0: Die Antwort auf die Frage nach dem Nutzen aller Innovationen liegt nach wie vor beim Kunden, dem Kopf der Kette. Und das nicht erst seit 4.0.

Der Kunde bleibt König - trotz und dank Industrie 4.0
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · vor etwa einem Jahr

    Danke für den tollen Artikelhinweis. Und klingt sehr logisch, dass die Vernetzung von Marketing, Vertrieb und Service der Schlüssel, um die vernetzte Produktion auch "auf die Straße zu bringen".