Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Gabriela Westebbe
Diplom-Kauffrau, Wirtschaftspsychologin, eDidaktikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Gabriela Westebbe
Dienstag, 04.04.2017

Brandbrief Mathematik: Uni Professoren signalisieren Alarmstufe Rot

Rund 130 Professoren und Lehrer kritisieren in einem offenen Brief massiv die seit Jahren sinkenden mathematischen Kenntnisse und Fähigkeiten von deutschen Abiturienten. Das Niveau sei mittlerweile so niedrig, „dass das mathematische Vorwissen von vielen Studienanfängern nicht mehr für ein WiMINT-Studium ausreicht“! WiMINT steht für die Studiengänge Wirtschaft, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Sie führen weiter aus: „Den Studienanfängern fehlen Mathematikkenntnisse aus dem Mittelstufenstoff, sogar schon Bruchrechnen(!), Potenz- und Wurzelziehen, binomische Formeln, Logarithmen, Termumformungen, Elementargeometrie und Trigonometrie.“

Schuld daran sei, dass die Didaktik in der Mathematik eine Wendung genommen hätte, die weg von ihrem Kern führen würde. Die Unterzeichner sprechen in diesem Zusammenhang von „karnevalistisch verkleideten“ Aufgaben, deren unlogische Erzählungen von den Schülerinnen und Schülern nicht verstanden wird und sie allein deshalb zur dahinterstehenden mathematischen Aufgabenstellung keinen Zugang finden würden.

Die Kultusministerkonferenz erklärt die Vorwürfe nicht haltbar und Kristina Reiss, die deutsche Pisa-Chefin äußerte sich: „Es ist ein fundamentales Missverständnis, dass die Schule die Schüler studierfähig abzuliefern hat.“

Über die Aufgaben von Schule muss man angesichts weltweit steigender Bildungsniveaus und deutlich höheren Anforderungen in den WiMINT-Fächern dringend nachdenken. Es kann auch nicht mehr um Selektion gehen, wenn in nahezu jedem Beruf im Zuge der Technisierung die Anforderungen insbesondere in Mathematik und Physik massiv gestiegen sind. Jetzt geht es um ein Neuordnen von Inhalten, um ein gründliches Überdenken der Didaktik und vor allem um eine Veränderung der Haltung den Lernenden gegenüber.

Vertieft in die Debatte einsteigen kann man hier. Einen Überblick zur Diskussion mit zahlreichen Links findet man auch hier.

Brandbrief Mathematik: Uni Professoren signalisieren Alarmstufe Rot
9,3
12 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!