Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Gabriela Westebbe
Diplom-Kauffrau, Wirtschaftspsychologin, Bildungsexpertin mit Blick auf das Ganze
Zum piqer-Profil
piqer: Gabriela Westebbe
Samstag, 03.08.2019

Bildung ist ein Menschenrecht

Ein junger Mann verklagt den deutschen Staat, weil ihm Bildung vorenthalten wurde. Und er hat Recht bekommen.

Nenad Mihailovic wurde als Kind, obwohl normal entwickelt, in eine Schule für geistige Entwicklung gewiesen. Er fühlte sich dort falsch und wiederholt verlangte er auf eine „normale“ Schule gehen zu dürfen. Ohne Erfolg. In der Förderschule gab es reduzierten Unterricht und keinen Schulabschluss. Diesen holte Nenad eigeninitiativ nach. Aber seine Schulvergangenheit verfolgt ihn, ist ein Stigma. Bei Bewerbungen muss er angeben, welche Schule er besucht hat.

Die Reportage zeigt, dass Nenads Schicksal kein Einzelfall ist. Andere Jugendliche kämpfen nicht, sondern resignieren. Sie glauben, dass sie nicht lernen können, so wie man es ihnen erzählt.

Bildung ist ein Menschenrecht und Grundlage für Wohlstand, nicht nur des Einzelnen, sondern der ganzen Gesellschaft. Wir werden es zu spüren bekommen. Investitionen in Bildung können Schicksale wie Nenads verhindern. Neu zugewanderte Kinder und Jugendliche können dann sprachsensibel, besser noch in ihrer Muttersprache unterrichtet werden, denn es ist bekannt, in der Muttersprache lernt es sich am leichtesten und schnellsten.

Bildung ist ein Menschenrecht
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.