Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Gabriela Westebbe
Diplom-Kauffrau, Wirtschaftspsychologin, Bildungsexpertin mit Blick auf das Ganze
Zum piqer-Profil
piqer: Gabriela Westebbe
Freitag, 28.09.2018

9 Irrtümer zur digitalen Innovation

Sascha Friesike räumt auf mit einigen Irrtümern in Sachen Digitalisierung. Insbesondere verdeutlicht er, dass es keine Musterlösung gibt und jeder Fall anders liegt. Eine erfolgreiche Geschäftsidee in einen anderen Kontext gestellt kann völlig daneben gehen.

Es gibt aber noch andere gravierende Fehleinschätzungen, zum Beispiel die, dass Leute mit guten Ideen nur in Start-ups sitzen und die Gefahr aus Ecken kommt, die einem unbekannt sind und die man nicht nachvollziehen kann.

Große Fehler werden auch in der Produktentwicklung gemacht. Es wird keine Zeit in die Problemanalyse investiert, sondern man begeistert sich für eine Technologie und entwickelt am Nutzen vorbei.

Sascha Friesike klärt auch den Begriff „Disruption“. Es handelt sich hierbei nicht um eine neue und typische Erscheinungsform der digitalen Revolution, sondern die Disruption ist ein Sonderfall der Schumpeterschen schöpferischen Zerstörung und ein – in den Wirtschaftswissenschaften – lange bekanntes Phänomen. Von Disruption wird immer dann gesprochen, wenn der Innovator mit einem kostengünstigen Produkt in einen bestehenden Markt eintritt und den bisherigen Marktführer in das oberste Segment verdrängt.

Sascha Friesike ist Professor an der Freien Universität in Amsterdam und befasst sich mit den Auswirkungen der digitalen Innovation auf Wirtschaft und Gesellschaft. Sein temporeicher Vortrag auf Youtube dauert knappe 30 Minuten.

9 Irrtümer zur digitalen Innovation
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.