Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

Cornelia Daheim
Zukunftsforscherin
Zum piqer-Profil
piqer: Cornelia Daheim
Freitag, 09.09.2016

40 Jobs im Lebensverlauf - und bis 100 arbeiten?

Die Kinder, die heute die Schule besuchen, werden in Zukunft vielleicht arbeiten, bis sie 100 sind und dabei im Verlauf ihres Lebens bis zu 40 Jobs haben - so Zukunftsforscher Rohit Talwar aus Großbritannien im Guardian. Sicher eine extreme und schlagzeilentaugliche Botschaft, aber mit interessanten Aspekten. So beschreibt er z.B. in einem griffigen Bild, wie die Sharing Economy neue Arbeitsmodelle möglich macht: Man könnte als Fahrer z.B. für Uber arbeiten, aber nur einen Teil der Zeit. Und dazu noch Gästezimmer über Plattformen wie AirBnB vermieten, offene Lagerkapazität an Amazon vermieten und für Logistik-Dienstleister ein bisschen ausliefern, oder Lieferdrohnen einen "Landeplatz" anbieten und daran verdienen. Auf die entsprechenden Anforderungen der veränderten Berufsformen und "Karriere-" Verläufe seien die aktuellen Systeme, z.B. der Bildung, noch keineswegs eingestellt. Griffig, schnell zu lesen, und ein klarer Appell für den radikalen Umbau des Bildungssystems. 

40 Jobs im Lebensverlauf - und bis 100 arbeiten?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!