Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Zur Kritik der Critical Whiteness – Menschenrechte sind universell

Ruprecht Polenz
MdB d.D.
Zum piqer-Profil
Ruprecht PolenzMittwoch, 31.03.2021

Wer einen Gegensatz zwischen Weißen und People of Color zu einem Hauptwiderspruch macht wie es Aktivisten der Critical-Whiteness-Bewegung tun, marginalisiert Unterdrückungen, die nicht in dieses Schema passen. Weder die Unterdrückung von Weißen durch Weiße kommt so in den Blick noch die Unterdrückung von Nichtweißen durch Nichtweiße – wie in verschiedenen afrikanischen Staaten und in Asien. Solidarität mit den von Chinesen brutal unterdrückten Uiguren lässt sich so nicht begründen. 

„Wer nur die Solidarität mit Menschen pflegt, die nicht weiß sind, und wer Unterdrückung übersieht, wenn sie von Nichtweißen verübt wird, stellt ethnische oder "rassische" Zugehörigkeit über die allgemeingültigen Menschenrechte. Er betreibt trotz steter Ablehnung des Begriffs Rasse eine letztlich rassisch grundierte Menschenrechtspolitik“, schreibt der frühere Bundespräsident Joachim Gauck in dem empfohlenen Artikel.

In seinem Fazit bezieht er sich auf Toni Morrison: „Die Unterschiede auszuhalten (...), ohne die Abweichungen des anderen zum Vorwand für Abwertungen zu nehmen" – allein besteht die Möglichkeit eines achtsamen Miteinanders der Verschiedenen.“

Zur Kritik der Critical Whiteness – Menschenrechte sind universell
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 7 Tagen

    hier wird wie so oft letztens seitdem unsere Gesellschaft endlich Themen wie Rassismus critical Whiteness oder toxische Männlichkeit in den Blick nimmt der zweite Schritt vor dem ersten gemacht (oder der dritte vor dem... Sie wissen schon): Farbenblindheit, das "ich sehe keine Geschlechter", Universelle Menschenrechte ... das alles braucht zuerst das Erkennen und Durchlaufen der Unterschiede, das Aushalten des Selbstzweifels bevor wir es uns leisten können, ja sogar damit wir es überhaupt erreichen können. Denn sonst dient Universelles Alles Gleich doch nur der Ausrede sich nicht um das Andere kümmern zu müssen. Die Mächtigeren müssen erst Macht abgeben damit alle mächtiger sind.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.