Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Wird sich beim Islam die Geschichte wiederholen?

Moritz Hoffmann
Freier Historiker. Zeitgeschichte, Digitale Public History. Verantwortlich für @digitalpast und @9Nov38.
Zum User-Profil
Moritz HoffmannDienstag, 29.08.2017

Es beginnt mit einer nackten Statistik: Wie zählen wir eigentlich Muslime hierzulande, wo es doch kein strenges Gemeindesystem wie bei Christen und Juden gibt? Mit solch trockenen Zahlenfragen kann man üblicherweise nur wenige Menschen hinter dem Ofen hervorlocken, doch im Kontext ist es spannend: Michael Blume, schwäbischer Islamwissenschaftler, erklärt damit die wachsende Diskrepanz zwischen der Religionsmüdigkeit im hiesigen Islam auf der einen und der wahrgenommenen Expansion durch Nicht-Muslime andererseits. Denn als Muslim gilt hierzulande, wessen Vorfahren Muslime sind.

Blume, der hauptamtlich im Staatsministerium in Stuttgart arbeitet, hat ein Buch namens „Islam in der Krise“ geschrieben, indem er durchaus – und deshalb ist es hier von Belang – historisch argumentiert und Vergleichslinien mit dem Christentum aufmacht, verbunden mit der Hoffnung, dass auch der Islam eine Art Aufklärung mitmacht, geboren aus der Erkenntnis, dass innerreligiöse Kriege und Konflikte kein Dauerzustand sein dürfen. Und Blume erklärt den seiner Meinung nach bis heute wirkenden fatalen Fehler des Sultans Bayezid II.

Wird sich beim Islam die Geschichte wiederholen?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.