Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Donnerstag, 24.10.2019

Wie die Bankenkrise von 1931 ins Chaos führte

Viele Texte, die sich mit historischen Themen befassen, erzählen eine Geschichte sauber vom Anfang bis zum Ende. Sie erscheinen einem manchmal wie versteinert. Nichts oder fast nichts ist mehr fraglich, offen oder ungeklärt. Die Geschichte hat dabei alles Dramatische verloren und man merkt kaum noch, wie viel Interpretation in ihr steckt. Selbst wenn es um Kriege, Fußballspiele oder Aktienkurse geht, lesen sich solche Texte, als wäre der Ausgang immer schon vorherbestimmt gewesen. Manchmal wundert man sich nur, warum Menschen überhaupt dieses oder jenes Wagnis eingegangen sind, wenn am Ende doch nur Tod, Niederlage oder Bankrott warteten. Ich will hier aber gar nicht polemisch gegen gut gemachte Rekonstruktionen wettern. Es gibt sehr gute Gründe für solche Geschichten, ich habe ja hier selbst schon viele derart gemachte Stücke empfohlen, und es ist auch keineswegs leicht, die dafür notwendigen Fakten zu recherchieren und korrekt zu ordnen. Aber mir kommen doch oft jene Momente zu kurz, in denen Menschen eine richtige oder falsche Entscheidung getroffen haben. Wieso haben sie sich nur verspekuliert? Oder um den Bogen zum Text von Christian Schütte über die Bankenkrise von 1931 zu schlagen: Wie kam es, dass die Danat-Bank, immerhin das damals zweitgrößte deutsche Geldinstitut, einen viel zu hohen Kredit an ein marodes Unternehmen vergab? Anders gefragt: Wie konnte sie nur so blind sein? Und warum führte "Hungerkanzler" Heinrich Brüning eine so harte Sparpolitik durch, obwohl er sich über die Folgen seiner Politik doch im Klaren war? Solche Fragen werden im zweiten Teil des Textes (der natürlich auch eine Rekonstruktion ist) nicht nur aufgeworfen, sondern - zumindest kurz - diskutiert. Ich finde, das macht diese ohnehin dramatische Geschichte zusätzlich lesenswert.

Wie die Bankenkrise von 1931 ins Chaos führte
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.