Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Sonntag, 07.04.2019

Wie der Spanische Bürgerkrieg über die Jahrzehnte fortwirkte

Bis heute sind die Verwerfungen, die der Spanische Bürgerkrieg anrichtete, nicht vollständig überwunden. Nachdem lange Zeit über diesen Konflikt geschwiegen wurde, er noch nicht einmal als Bürgerkrieg bezeichnet werden durfte, hat nun seit ungefähr gut zwei Jahrzehnten eine intensive Aufarbeitung begonnen. In ihrem faktenreichen Essay schildert die Historikerin Birgit Aschmann, wie es zum Bürgerkrieg und zur Diktatur Francesco Francos kam, welche Besonderheiten es in Spanien gab und wie sich der historische Blick allmählich veränderte. Sie nimmt dabei die Beobachtung auf, dass es schon vor diesem Bürgerkrieg "zwei Spanien" gegeben hat, ein konservatives und ein linkes. Allerdings werde bei einer solchen Betrachtung rasch übersehen, so macht die Autorin deutlich, dass es noch ein drittes Spanien gab: ein republikanisches, das ähnlich wie die Weimarer Republik zwischen den Extremen zerrieben wurde. Nicht weiter ausgeführt wird in ihrem Essay, welche Rolle die katholische Kirche heute bei der Aufklärung einnimmt. Schließlich engagierte sie sich an der Seite Francos. Aufschlussreich hingegen, wie lange der katalonische Kampf für Unabhängigkeit zurückreicht und in welchen politischen Phasen er immer wieder aufflammt.

Wie der Spanische Bürgerkrieg über die Jahrzehnte fortwirkte
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!