Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Donnerstag, 04.07.2019

Was ist so faszinierend an Friedrich Nietzsche?

Auf der Philcologne 2018 befasste sich der WDR zwei Stunden lang mit dem Denker Friedrich Nietzsche: Die Veranstaltung war aus philosophischer Sicht nicht allzu analytisch angelegt, aber unterhaltsam, perspektivenreich und für Neulinge sicherlich erkenntnisfördernd. Moderiert wurde der Abend von Jürgen Wiebicke, dessen "Philosophisches Radio" auf WDR5 ich hier en passant gleich einmal empfehlen möchte. Auf dem Podium saßen der Freiburger Philosoph Andreas Urs Sommer (Foto), einer der Nietzsche-Kenner überhaupt, der gleich eingangs vor jeglichen Nietzscheanern warnte. Nietzsche lasse sich nicht auf ein System festnageln: Kaum meine man, einen Satz begriffen zu haben, stelle der nächste gleich wieder alles in Frage. Daneben auf dem Podium: der Transhumanist Stefan Lorenz Sorgner, demzufolge sich aus Nietzsches Idee des Übermenschen auch eine Optimierung des menschlichen Körpers begründen lasse. Dem widersprach überzeugend die Kölner Religionsphilosophin Saskia Wendel: Als übermenschlich könne nur jene Geisteshaltung begriffen werden, die das eigene Schicksal akzeptiere, deshalb spreche Nietzsche von Amor fati, zu Deutsch: der "Liebe zum Schicksal". Dass ausgerechnet eine Theologin und Christin von Amor fati spreche, nannte der Satiriker und Philosoph Peter Zudeick erstaunlich "sportlich". Was also ist nun so faszinierend an Nietzsche, dass er immer wieder ganze Generationen in seinen Bann zieht? Für Zudeick war ganz klar: Er zerbreche und zernage alles, um all dem auf die Schliche zu kommen, was bisher falsch gedacht worden ist.

Was ist so faszinierend an Friedrich Nietzsche?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.