Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Vor Feuerschlünden – Fühmanns und Wolfs Drama mit der Geschichte

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
Achim EngelbergMontag, 17.01.2022

Nun wäre Franz Fühmann 100 Jahre alt geworden, aber er starb schon 1984 mit nur 62 Jahren. Im Verbund mit seiner zur Klassikerin gewordenen Freundin Christa Wolf werden beide Lebensläufe und Bücher vorgestellt.

Wandlungen hatten beide: Sie waren geprägt und verstrickt in Faschismus und Stalinismus und kämpften schließlich gegen weitere ideologischen Vereinnahmungen.

Ein Grund für das Gespann ist der überaus erhellende Briefwechsel zwischen den beiden, aber auch, dass Fühmann heute selbst bei Literaturkennern im Westen kaum noch bekannt ist.

Fühmann ist im Begriff, aus dem aktuellen Bewusstsein des Landes zu verschwinden. Die heutige Lange Nacht soll dazu beitragen, das aufzuhalten. Weil Franz Fühmann ähnlich wie Christa Wolf der Gegenwart etwas zu bieten hat, das selten geworden ist.

Mit vielen O-Tönen aus dem Archiv oder frisch gelesenen Passagen entsteht wie häufig in diesem Format eine dichte Collage aus zwei Ausnahmebiographien, Werken und einer verblüffenden Aktualität.


Vielleicht ist in den letzten Jahren mit dem Anwachsen des politischen Populismus nichts gründlicher unter die Räder gekommen als der Wunsch und die Suche nach Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Die demokratischen Gesellschaften des Westens sind, das pfeifen die Soziologen und Leitartikler inzwischen von allen Dächern, zutiefst gespalten. Die verschiedenen Milieus und politischen Gruppen ziehen sich zurück in Filterblasen erstaunlich einseitiger Meinungen, die sich mehr und mehr zu kompakten Weltanschauungen verhärten und zu einem unvoreingenommenen Austausch mit Andersdenkenden immer seltener bereit sind. Es bildet sich ein zunehmend polarisiertes und ideologisches Denken heraus. Es geht um moralische Ausgrenzung und Denunziation des Gegners, nicht mehr um eine erkenntnisstiftende Verständigung durch Dialog oder gar um die Suche nach dem Kompromiss – die doch einmal als höchste Tugend der Demokratie galt. Christa Wolf und Franz Fühmann haben diese Versuchungen des strikten Freund-Feind-Denkens am eigenen Leib erlebt, sie kannten sie genau. Doch in ihrer Literatur suchten sie hartnäckig nach Wegen, eben diese Versuchungen zu überwinden und hinter sich zu lassen.

Wer sich einen Überblick verschaffen will, findet hier das Originalmanuskript mit Zeitangaben zum Hören von bestimmten Passagen der Sendung.

Vor Feuerschlünden – Fühmanns und Wolfs Drama mit der Geschichte

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 2
  1. Dirk Liesemer
    Dirk Liesemer · vor 9 Monaten

    Hier war auch ein kenntnisreicher Beitrag zum Thema https://www.faz.net/ak...

    1. Achim Engelberg
      Achim Engelberg · vor 9 Monaten

      Das ist ein aufschlussreicher Artikel. Es erschien einige Beiträge zum 100., die wert sind, gründlich gelesen zu werden.

      Ich entschied mich nur für diesen Beitrag, der ja schon vom Titel lang ist, damit mehr zumindest etwas lesen und hören. Und hier ist vieles zusammen: vor allem Originaltexte und Einschätzungen aus unserer Zeit.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.