Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Steine für die Ewigkeit – James Sowerbys Illustrationen

Hauke Friederichs
Journalist und Autor
Zum piqer-Profil
Hauke FriederichsSonntag, 24.01.2021

Britische und exotische Mineralien hatten es ihm angetan: James Sowerby, geboren 1757 in London, illustrierte in jahrelanger Arbeit 2.242 verschiedene Steine und Versteinerungen. Diese Kunstwerke zeigt nun Nicholas Rougeux, ein Web-Designer, auf einer aufwendigen Homepage. Zink, Basalt, Granat, Stalaktiten, Phosphat und Magnesium – selbst wer sich noch nie für Steine interessiert hat, wird auf dieser Seite beeindruckende Bilder finden.

Seine Kunstwerke, blaues Lapislazuli und rötliches Arsen, schwarzes Meteoritengestein und oxidiertes Kupfer, roter Quarz und Sandstein. Sie erschienen auch in der "British Mineralogy and Exotic Mineralogy".

James Sowerby malte auch Orchideen, Tiere, berühmt ist er aber für die Bilder seiner Mineralien. Seine Zeichnungen schmückten zahlreiche Bände der James Smith's English Botany, ein Standardwerk das von 1790 bis 1814 herauskam.

Steine für die Ewigkeit – James Sowerbys Illustrationen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.