Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Jäger & Sammler

Lehrer.
Auch in der Lehrer/innen-Fortbildung tätig.
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Fotograf & Bildbearbeiter.
Leser.
Blogger.
Mensch.

Web:
> zeitpunkte.eu
> medienfundgrube.at

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Mittwoch, 05.10.2016

So schön war Pompeji

Nachdem die am Golf von Neapel gelegene Stadt im Jahr 79 nach einem Ausbruch des Vesuvs verschüttet und dabei fast vollständig konserviert wurde, dauerte es bis zum 18. Jahrhundert, dass Pompeji wiederentdeckt wurde und zu einem der wichtigsten Projekte archäologischer Forschung avancierte.

Moderne Computeranalysen und Rekonstruktionen in 3D-Technologie erlauben es nun, den Zauber Pompejis aufleben zu lassen. Forscher der schwedischen Universität Lund entführen den Betrachter in einen Palast, das Haus eines offensichtlich reichen Mannes: Caecilius Lucundus.

Detailliert sehen wir beim Gang durch die Gemächer Wandgemälde, Einrichtungsgegenstände, einen Pool, Lichteinlässe in der Decke, einen Altar, Statuen und eine Truhe zum Aufbewahren von Schmuckstücken und Geld.

Eine wunderbare Rekonstruktion.

So schön war Pompeji
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor etwa einem Jahr

    Die Architektur wirkt erstaunlich zeitgemäß.