Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Sensationsfund am Berg Sinai

David Kretz

Studium der Philosophie und Germanistik an der University of Chicago, davor Geistesgeschichte, Literatur und politische Philosophie in Paris, Berlin und Wien.

Zum User-Profil
David KretzSonntag, 17.12.2017

Am Fuße des Berges Sinai steht seit dem 4. Jahrhundert das Katharinenkloster, welches eine umfangreiche Sammlung antiker Palimpseste enthält: das sind Pergamente, die über Jahrhunderte mehrfach benutzt wurden, wobei der alte Text ausradiert und überschrieben wurde. Lange meinte man, dass die unschätzbar wertvollen älteren, ausradierten Texte dadurch verloren gingen. Doch neue photographische Methoden machen es möglich den Originaltext in vielen Fällen zu rekonstruieren. 

Das Sinai Palimpsests Project hat dadurch bereits einige Schätze ans Licht gebracht. Ein jüngster Fund könnte allerdings alles Gewesene in den Schatten stellen: ein Fragment der 24 Orphischen Hymnen, die jenem Orpheus zugeschrieben werden, der mit Homer und Hesiod als Urvater griechischer Literatur und Kultur gilt. Obwohl seine historische Existenz (wie auch bei Homer) umstritten ist, könnte sein Einfluss auf die westliche Kultur kaum größer gewesen sein. 

In jedem Fall aber haben die Forschungsarbeiten zu den Palimpsesten des Katharinenklosters erst begonnen und man kann schon sagen: 

The collection is being compared to the greatest manuscript discoveries of the 20th century, including the Nag Hammadi codices of Egypt and the Dead Sea Scrolls.

Neben den jüngsten Funden geht der Artikel auch auf die neuen wissenschaftlichen Methoden ein, mit denen die verschiedenen Schichten sichtbar werden und beinhaltet wunderschöne Bilder einiger Pergamente in unterschiedlicher Beleuchtung. 

Der letzte Teil ist dem Katharinenkloster selbst gewidmet, wie es den Aufstieg und Fall der Reiche überlebt hat, scheinbar außerhalb der Zeit existiert, und wie inmitten der Wüste Sinai einst ein kosmopolitisches Zentrum von Bildung, Handel und Kultur existierte, das Gelehrte aus ganz Europa und dem Nahen Osten anzog. 

Sensationsfund am Berg Sinai

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Daniel Schreiber
    Daniel Schreiber · vor mehr als 3 Jahre

    Vielen Dank für die Empfehlung - das ist ein wirklich faszinierender Text, nicht nur wegen der eventuellen Orpheus-Entdeckung, sondern auch wegen der Geschichte des Klosters, das ich bisher noch nicht kannte. Gibt einem irgendwie Hoffnung für die Menschheit... :))

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.