Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Moritz Hoffmann
Freier Historiker. Zeitgeschichte, Digitale Public History. Verantwortlich für @digitalpast und @9Nov38.
Zum User-Profil
piqer: Moritz Hoffmann
Samstag, 25.02.2017

Rundumbetreuung: Was machten DDR-Wochenkrippen mit den Kindern?

Eines vorweg: So lesenswert mein heutiger Piq, der Artikel von Lotta Wieden, auch ist, an einer Stelle gerät er auf unseriöses Terrain: Er verbindet die Wochenkrippen des beginnenden deutschen Sozialismus mit der aktuellen Idee von 24-Stunden-Kitas der Bundesrepublik. Der Vergleich hinkt massiv, denn der Besuch der Wochenkrippe bedeutete für ein in der DDR lebendes Kind, die Eltern von Montagmorgen bis Freitagabend nicht zu sehen, während 24-Stunden-Kitas schlicht ermöglichen, dass auch Eltern im Schichtdienst ihre Kinder fremdbetreuen lassen können.

Dennoch klärt der Film über dieses eher randständige und bemerkenswert unerforschte Phänomen auf: Es gibt nicht einmal genaue Zahlen über die vom gut gemeinten feministischen Willen der jungen DDR eingerichteten Kinderbetreuungen. Was es allerdings gibt, sind Betroffene, denen oft zu wenig zugehört wird – was sich beispielsweise schon darin äußert, dass der Suchbegriff „Wochenkrippe“ bei Google mit „Forum“ oder „Auswirkungen“ vervollständigt wird. Erschwert wird der ganze Fall dadurch, dass sich viele der damaligen Wochenkrippenkinder gar nicht daran erinnern können, so fremdbetreut worden zu sein, oft aber trotzdem davon in ihrem gesamten weiteren Leben beeinflusst wurden.

Was den Artikel trotz des eingangs erwähnten Problems stark macht, ist das Plädoyer gegen eine Verurteilung – mit Fug und Recht wird Historiker Karsten Laudien mit den Worten zitiert: „Keine Generation glaubt, dass sie Schlechtes macht.“

Rundumbetreuung: Was machten DDR-Wochenkrippen mit den Kindern?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.