Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Mittwoch, 20.07.2016

Republik der Putschisten

Die Demokratie in der Türkei ist in der Krise. Zunächst wurde sie von Putschisten aus Reihen des Militärs angegriffen – nun scheint Präsident Recep Tayyip Erdogan seine Macht mit allen, auch undemokratischen Mitteln zu abzusichern: 3000 Richter wurden abgesetzt, 15.000 Beamte aus dem Bildungsministerium entlassen, Akademiker mit Ausreiseverboten belegt, die Pressefreiheit radikal eingeschränkt. Nicht zum ersten Mal scheint die Demokratie am Bosporus am Ende zu sein.

Der gescheiterte Putsch, der wohl vor allem von Offizieren der Luftwaffe geplant worden war, steht in einer langen Reihen von Staatsstreichen: 1908 revoltierten die Jungtürken gegen Sultan Abdülhamid II. und zwangen ihn zur Wiedereinsetzung der konstitutionellen Verfassung von 1876. "Am 23. Januar 1913 unternahm das jungtürkische Komitee für Einheit und Fortschritt einen erneuten Staatsstreich und setzte seine eigene Regierung ein", schreibt die Bundeszentrale für politische Bildung. "Als der jungtürkische Großwesir Mahmut Şevket Paşa am 11. Juni 1913 einem Attentat zum Opfer fiel, errichteten die Jungtürken ein Unterdrückungsregime und gingen mit Härte gegen ihre politischen Gegner vor." Nach dem Ersten Weltkrieg übernahmen dann Mustafa Kemal Atatürk und seine Anhänger nach einem Befreiungskrieg die Gewalt im Land.

Die Armee greift im Mai 1960 nach der Macht im Land. Generäle sehen "das demokratische System bedroht und stürzt die Regierung in einem Putsch", schreibt ZEIT Online in einer Chronologie. "Ministerpräsident Adnan Menderes und zwei Minister werden im September 1961 gehängt." 17 Monate bleiben sie an der Macht. 1971, 1980 und 1997 mischt sich das Militär erneut massiv in die Politik ein: Auch Erdogan war von der Einmischung betroffen. Das scheint ihn bis heute zu prägen. 

Republik der Putschisten
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 10
  1. Gurdi (Krauti)
    Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

    Die ganze Angelegenheit ist mir ziemlich suspekt. Ich kann mir keinen Reim auf den Putsch aktuell machen, auch die Fakten/Indizienlage ist extrem dünn.
    Der Artikel bescchreibt zwar gut die Historie, doch lässt sich kaum etwas auf die aktuelle Lage übertragen oder ist dienlich um die Sache effektiv zu analysieren.

    1. Hauke Friederichs
      Hauke Friederichs · vor mehr als einem Jahr

      Klar, das wäre auch viel verlangt. Was man aus der Geschichte für das Jetzt oder die Zukunft ableiten kann – das ist ja eine große Streitfrage der historischen Zunft. Von "Aus der Geschichte lernen!" bis "Geschichte wiederholt sich nicht" (oder gar "das Ende der Geschichte") lauten hier die Parolen... Sehen kann man im Fall der Türkei schon, dass Offiziere sich oft in die Politik eingemischt haben und die Gefahr eines Putsches für Erdogan durchaus real war. Wie sehr ihm das nun nützt und ob Verweise wie auf den Reichstagsbrand von 1933, mit dem die Nationalsozialisten ihre Diktatur festigten, legitim ist? Das ist wohl ein weiterer Piq...

    2. Gurdi (Krauti)
      Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

      @Hauke Friederichs Ich finde es schon bemerkenswert wie die Medien es geschafft haben unterschwellig zu suggerieren dass das ein Self Coup war.

      Fast jeder mit dem ich bisher darüber gesprochen habe, geht von dieser These aus.

      Dabei gibt die Indizienlage diesen Schluss schlicht nicht her, auch wenn es durchaus eine Option ist.

      Wenn man bedenkt, wie oft man sich gerne auf seriöse und tatsachenorientierte Berichterstattung beruft in anderen Fällen, finde ich den aktuellen Verlauf etwas merkwürdig.

    3. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · vor mehr als einem Jahr

      @Gurdi (Krauti) Was ist denn ein "Self Coup"?

    4. Gurdi (Krauti)
      Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

      @Dirk Liesemer False Flag Putsch

    5. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · vor mehr als einem Jahr

      @Gurdi (Krauti) Dass Erdogan den Putsch selbst inszeniert haben könnte, wurde zwar diskutiert, aber doch von allen Korrespondenten und Fachleuten zurückgewiesen. Spannender finde ich die Frage, ob der Putsch vorher durchgesickert ist. Siehe etwa hier: www.hurriyetdailynews.com/turkish-i...

    6. Gurdi (Krauti)
      Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

      @Dirk Liesemer Das halte ich auch für die wahrscheinlichere These. Es gibt Hinweise dass der russische Geheimdienst gewarnt hat.

      Bisher aber alles Spekulation.

      Trotzdem ist die herschenden Meinung nach meinem Empfinden dass der Putsch selbst Inszeniert wurde, dazu haben die Medien auch genug beigetragen wie ich finde. Dabei halte ich dass für sehr unwahrscheinlich.

    7. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · vor mehr als einem Jahr

      @Gurdi (Krauti) Hm, also ich habe in den vergangenen Tagen sehr viel zum Thema Türkei gelesen, aber dass Erdogan den Coup tatsächlich selbst inszeniert hat, ist mir dabei nicht untergekommen. Gibt es einen Link?

    8. Gurdi (Krauti)
      Gurdi (Krauti) · vor mehr als einem Jahr

      @Dirk Liesemer Bild am Sonntag, Anne Will, NTV, Tagesschau, ORF, Huffpost, Focus, Die Welt etc.
      www.youtube.com/watch

      www.youtube.com/watch

      www.n-tv.de/mediathek...

      www.welt.de/politik/a...

      um nur einige zu zitieren.

    9. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · vor mehr als einem Jahr

      @Gurdi (Krauti) Okay, danke! Werde ich mir dann mal anschauen.