Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Sonntag, 03.04.2016

Relikte des Kalten Kriegs

Was bleibt vom Kalten Krieg erhalten? Der niederländische Fotograf Martin Roemers ging auf eine Spurensuche. Er machte zwischen 1998 und 2009 in Ost- und in Westeuropa beeindruckende Aufnahmen. Die Bildserie "Relikte des Kalten Krieges" ist erstmals in Deutschland zu sehen. Das Deutsche Historische Museum in Berlin stellt die Fotografien bis zum 14. August 2016 auf.

Roemers besuchte Russland, Polen, Tschechien, der Ukraine, Lettland und Litauen, aber auch Großbritannien, die Niederlande, Belgien und Deutschland. Die Aufnahmen des zweifachen Preisträgers des World Press Photo Awards und des Street Photography Awards zeigen verlassene Armeestützpunkte, Bunker, Truppenübungsplätze, technische Installationen, Überwachungseinrichtungen und Militärfriedhöfe. Auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs veränderte der Ost-West-Konflikt die Politik, die Gesellschaft und die Landschaft. Eindringliche Aufnahmen.  

Relikte des Kalten Kriegs
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!