Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Jäger & Sammler

Lehrer.
Auch in der Lehrer/innen-Fortbildung tätig.
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Fotograf & Bildbearbeiter.
Leser.
Blogger.
Mensch.

Web:
> zeitpunkte.eu
> medienfundgrube.at

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Mittwoch, 04.05.2016

Mein Dinner mit Rasputin

Nadezhda Alexandrovna Lokhvitskaya, Teffi genannt, war eine russische humoristische Schriftstellerin, die unter anderem für das bekannte Magazin Satiricon schrieb. Vermutlich 1872 geboren, lebte sie in der Zeit, in der auch Grigori Jefimowitsch Rasputin, seines Zeichens Wanderprediger, Wunderheiler und Gast am Zarenhof, seine heilenden Hände in Russland erhob.

In dem Artikel aus dem Jahr 1924 schreibt Teffi über denkwürdige Begegnungen mit Rasputin. Ein Dinner, im Laufe dessen scheinbar unverfängliche Konversation betrieben wird, in dem aber auch die unterdrückte Faszination, die Rasputin auf die Schriftstellerin ausübt, zum Ausdruck kommt.

Hier Rasputin im O-Ton:

Rasputin was drinking a great deal and very quickly. Suddenly he leant towards me and whispered, “Why aren’t you drinking, eh? Drink. God will forgive you. Drink.”
Hold your hand out to me under the table so no one can see. Then I’ll breathe on the ring and warm it… The breath of my soul will make you feel better.
There isn’t anyone else standing here, just me and you. And I’m saying to you: come to me! I’m pining for you to come. I’m pining so badly I could throw myself down on the ground before you!

Mein Dinner mit Rasputin
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!