Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Lehrer

Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Lehrer/innen-Fortbildung
Fotograf & Bildbearbeiter
Blogger
Podcaster
Mensch

Web:
> zeitpunkte.eu
> derstandard.at/r2000050029694/Tutscheks-Zeitreiseblog

Zum User-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Mittwoch, 15.06.2016

Im Tode so schön

Im Viktorianischen Zeitalter kam ein Brauch groß in Mode - das Anfertigen von Fotos jüngst Verstorbener. 

Die noch in ihren Kinderschuhen steckende Fotografie erlebte eine erste Hochblüte, immer mehr Menschen konnten es sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts leisten, in einem der bereits in großer Zahl vorhandenen Fotostudios Bilder anfertigen zu lassen. 

Fotos Verstorbener dienten einerseits der Achtung und der Erinnerung, andererseits auch dem Festhalten des Moments und der Überhöhung. Nicht selten wurde dabei zu heute doch recht morbide anmutenden Mitteln gegriffen. So wurden mitunter auf die geschlossenen Lider der Toten offene Augen gemalt um einen 'lebensechten' Eindruck zu vermitteln. Kinder posierten mit ihrer verstorbenen Mutter, aus dem Leben gerissene Kleinkinder wurden an einem Ständer fixiert um stehend gemeinsam mit den Geschwistern am Foto abgebildet zu werden.

Ein kleines, bemerkenswertes Stück Fotogeschichte.

Im Tode so schön

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor mehr als 4 Jahre

    Wahnsinn...was du immer findest! Sehr toll.

    1. Kurt Tutschek
      Kurt Tutschek · vor mehr als 4 Jahre

      Danke - schön, wenn's gefällt.
      Hier kleine Ergänzung: http://goo.gl/Oy4iBb

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.