Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Montag, 21.08.2017

#HumboldtForum Das Erbe des Kolonialismus ist problematisch, aber Bilderstürmerei hilft kaum weiter

Seit vielen Jahren wird nun schon um das Berliner Stadtschloss gestritten. Dabei tauchen immer neue Aspekte in der Debatte auf, immer neue Leute und vor allem immer neue Experten nehmen daran teil. Für Berliner mag der Streit in seinen Details spannend, bereichernd, nachvollziehbar und was auch immer sein. Von Ferne betrachtet wirkt es zunehmend bizarr, wie sich die zahllosen Kontrahenten ineinander verkeilt haben. Welt-Autor Thomas Vitzthum kommentiert in seinem Meinungsstück die neuesten Eskalationen rund um Fragen der Herkunft von Exponaten aus der Kolonialzeit. Dass einzelne Forscher dabei ihre handfesten Interessen deutlich artikulieren, kann man als unverblümt empfinden, könnte in der Konsequenz aber gut sein. Vitzthum betrachtet den Streit nicht nur distanziert, sondern macht vor allem auch darauf aufmerksam, welche Schlagseite der Furor um das Schloss und die Sammlungen mittlerweile bekommen hat.

#HumboldtForum Das Erbe des Kolonialismus ist problematisch, aber Bilderstürmerei hilft kaum weiter
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 4
  1. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · vor etwa einem Jahr

    wunderbarer piq, vielen dank! streit über beutekunst in einem schloss-fake. was will man mehr! bißchen schade nur, daß das alles unter dem humboldt-unbrella abläuft. der mensch humboldt hätte ernsthafteres verdient (siehe die neue humboldt biografie von andrea wulf). leider bleibt der autor fitzthum sprachlich auf dem niveau der forums-posse, sonst wäre es noch aufregender gewesen – aber für eine amüsant entspannte urlaubslektüre: gut genug.

    1. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · vor etwa einem Jahr

      Dabei hieß es sogar, dass man das Forum nicht nach Humboldt benennen sollte, weil dieser in das koloniale Projekt Europas verstrickt gewesen sei.

    2. Christoph Weigel
      Christoph Weigel · vor etwa einem Jahr

      @Dirk Liesemer ja, klar war er in das "koloniale projekt" europas verstrickt! als gegner der sklaverei konnte er das gar nicht vemeiden.

    3. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · vor etwa einem Jahr

      @Christoph Weigel Nachzulesen ist der Vorwurf hier: www.blaetter.de/archiv/ja... Manche Wissenschaftler sind bei dekonstruktivistischen Ansätzen stehengeblieben.