Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Sonntag, 22.12.2019

Hernán Cortés war nicht nur ein brutaler Konquistador, sondern auch ein skrupelloser Schwadroneur

Ein kostenpflichtiger Text aus Geo über den berüchtigten spanischen Konquistador Hernán Cortés, der vor einem halben Jahrtausend mit einer kleinen spanischen Truppe mal eben das große Aztekenreich zerstört haben will. Schon lange ist klar, dass Cortés' Berichte wenig glaubwürdig sind. Trotzdem verfängt seine Geschichte bis heute - auch weil es nahezu keine anderen schriftlichen Überlieferungen gibt, schon gar keine aus Sicht der Eroberten. Mittlerweile haben Forschungen jedoch zu einem neuen Bild der Azteken, ihrer Kultur und ihres Untergangs geführt. Demnach spielte Cortés' Mördertruppe eine eher unbedeutende Rolle bei der Eroberung der aztekischen Hauptstadt Tenochtitlan. Sie war nicht nur militärisch schlecht ausgerüstet, sondern schloss sich vielmehr indigenen Gruppen an, die ohnehin im Krieg mit den Azteken lagen. Auch andere später über die Azteken verbreitete Horrorgeschichten wurden von den Spaniern grotesk übertrieben - allen voran jene über zehntausende Menschenopfer, die zu bestimmten Festen auf einmal getötet worden sein sollen.

Hernán Cortés war nicht nur ein brutaler Konquistador, sondern auch ein skrupelloser Schwadroneur

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.