Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Dienstag, 29.10.2019

Gestern & Heute: Homo Globalis – Ein Dossier zum Tod von Carlo Strenger

Er war ein Charakter, ein Typ zwischen sensiblem Rocker und scharf formulierendem Intellektuellen. Ein liberaler Varoufakis.

Wer es sehen und hören will, findet auf seiner Webseite eine Vielzahl seiner Auftritte in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Hebräisch, Französisch). Bei Suhrkamp findet man neben Angaben zu den deutschen Übersetzungen seiner tiefgründigen Bücher, die immer beneidenswert schmal waren, auch einen Vortrag.

Der 1958 in Basel geborene Carlo Strenger schrieb jahrelang Kolumnen für die NZZ. In seiner letzten am 3. Oktober fragt er, ob liberale Demokratien die Herrschaft zynischer Populisten überstehen können. Er zeigt die Schwierigkeiten von Trump (ein mögliches Impeachment-Verfahren), von Netanjahu, dem mindestens eine Korruptionsanklage droht, und bislang bremste die britische Justiz und das Unterhaus Boris Johnson.

Vielleicht haben liberal-demokratische Institutionen doch mehr Resilienz, als befürchtet wird. Vielleicht wird sich also noch ein Kern dessen, was einmal ‚die freie Welt‘ genannt wurde, bewahren. Aber dies wird nur der Fall sein, wenn die Bürger diese liberale Ordnung nicht als garantiert ansehen und bereit sind, gegen totalitäre Tendenzen mit allen legalen Mitteln zu kämpfen.

Er war ein Liberaler, mit dem man über das Elend des Liberalismus streiten konnte. Nun starb er unerwartet mit 61 Jahren in Tel Aviv.

Was bleibt?

Catherine Newmarks Antwort:

Ich glaube, dass einige seiner Werke wirklich bleibend sind, indem sie den Menschen in der Globalisierung beschreiben. Er tat das als Psychoanalytiker, der zum Philosoph wurde. Er war in diesem Sinne ein bisschen wie Sigmund Freud, der in seinen besten Schriften auch die Psychoanalyse zu einer Kulturtheorie auszuweiten verstand: Also nicht nur das Individuum beschreiben, sondern das Individuum als einen Bewohner einer Welt und die Welt macht das Individuum zu dem, was es ist.

Bis jetzt gab es nichts von Carlo Strenger auf piqd – deshalb die vielen Links in diesem kurzen Beitrag zum langen Abschied.

Gestern & Heute: Homo Globalis – Ein Dossier zum Tod von Carlo Strenger
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.