Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Jäger & Sammler

Lehrer.
Auch in der Lehrer/innen-Fortbildung tätig.
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Fotograf & Bildbearbeiter.
Leser.
Blogger.
Mensch.

Web:
> zeitpunkte.eu
> medienfundgrube.at

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Samstag, 25.06.2016

Essen wie im Mittelalter

Gesundheitsbücher. Keine Erfindung von Ernährungswissenschaftlern und Verfechtern veganer Ernährung. Schon im Mittelalter entstanden erste Schriften, die sich mit Fragen vernünftiger Ernährung auseinandersetzten. Sie befassten sich vor allem mit der Erhaltung der Gesundheit und gingen dabei bereits auf die Möglichkeiten, die dem Menschen dabei zukamen ein und auch auf Umweltbedingungen, die der Gesundheit abträglich waren.

Im Regimen Sanitatis Salernitanum - vermutlich im 12. oder 13. Jahrhundert entstanden - wird auch dezidiert auf die richtige Ernährung hingewiesen.

Viele gar wunderbare Ernährungstipps sind enthalten:

Most nutritious are the heavy white wines.Your stomach will not weighed down from drinking beer. If you add wine to pork, then it is food and medicine. The brain of chickens is better than any other animal's. 
usw. usw.

Eine wahre Fundgrube für alle Ernährungsfragen.

Was liegt also näher, als diese exzellenten Tipps einmal tatsächlich auszuprobieren?Ein Erfahrungsbericht von Sarah Laskow.

Essen wie im Mittelalter
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!