Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer
Mittwoch, 06.01.2021

Es begann im Jahr 321: Jüdisches Leben in Deutschland

Seit 1700 Jahren leben Juden in Deutschland, erstmals erwähnt wurde eine jüdische Gemeinde in einem Dekret Kaiser Konstantins. Gepiqd habe ich hier einen kurzen Einführungsbeitrag aus dem Deutschlandfunk; aus Anlass des Jubiläums hat der Sender auch ein Dossier zusammengestellt, das etwa Beiträge zur Geschichte der Kölner Gemeinde, zur 200jährigen Geschichte der Judaistik und zur jiddischen Sprache enthält. Aufmerksam machen möchte ich zudem auf die Seite 2021JILD, auf der man auch einen Podcast findet. Dessen erste Folge steht dort seit heute im Netz. Unter anderem geht es um die Frage, wie man als Jude und als Jüdin damit umgehen soll, dass man von Mitmenschen umgeben ist, die man selbst über die größten jüdischen Feiertage aufklären muss.

Es begann im Jahr 321: Jüdisches Leben in Deutschland

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 10 Tagen

    Damit leben Juden in "Deutschland" länger als Viele, die sich mit zb. "urgermanischen" (ähem) Wurzeln schmücken wollen (=die Goten 376 und Franken Ende4.JH und Sueben 406).

  2. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor 12 Tagen

    Nicht uninteressantes Material.

    Dass aber der im heutigen Serbien - in Nis - geborene römische Kaiser Konstantin I., dessen Residenzstadt Konstantinopel heute Istanbul heißt, nun als Begründer des jüdischen Lebens in Deutschland gilt, hat einen humoristischen Aspekt.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.