Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Michaela Maria Müller
Journalistin, Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Michaela Maria Müller
Montag, 18.05.2020

Die Mrs. Files

Vor etwa zwei Jahren fiel einem Team der New York Times bei einer Archivrecherche auf, dass die Künstlerin Frida Kahlo nicht unter dem Namen zu finden war, unter dem wir sie heute kennen. Ihr Archivgut war unter Mrs. Diego Rivera verschlagwortet. Als sie nach Bildern von June Carter Cash suchten, führte sie die Suche in der Kartei zu "Cash, Johnny & Mrs."

Die New York Times hat dies zum Anlass genommen, die amerikanische Geschichte der Mrs. in ihrem Archiv nachzuzeichnen. Wann hat die Frau ihren Namen verloren und den ihres Ehemannes angenommen? Anhand von Porträts, etwa der Designerin Ray Eames oder der Schauspielerin Grace Kelly wird dem nun nachgegangen.

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Form des „Frauennamens des Ehemannes". In Amerika galt dies zunächst als neue Mode, die mit wohlhabenden Frauen und sozialen Aufsteigern assoziiert wurde. Frauen wurden fortan in die Geschichten ihrer Ehemänner aufgenommen.

Nicht allen gefiel das. Die Flugpionierin und Frauenrechtlerin Amelia Earhart wollte sich damit nicht abfinden. In einem Brief an die New York Times von 1932 sucht sie bei der Zeitung nach, sie bei ihrem „beruflichen Namen“ zu nennen. Diesem Wunsch nachgekommen wurde damals nicht.

Die Mrs. Files
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.