Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Moritz Hoffmann
Freier Historiker. Zeitgeschichte, Digitale Public History. Verantwortlich für @digitalpast und @9Nov38.
Zum User-Profil
piqer: Moritz Hoffmann
Sonntag, 29.05.2016

Der Völkermord an den Armeniern – worum es genau geht

Am kommenden Donnerstag will der Bundestag in einem geschichtspolitisch aufsehenerregenden Akt eine Resolution mit dem Titel „Erinnerung und Gedenken an den Völkermord an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten vor 101 Jahren“ verabschieden. Aufsehenerregend ist das, weil bei Zustimmung des Parlaments die Ereignisse der Jahre 1915/16 in der offiziellen bundesrepublikanischen Geschichtserzählung als Völkermord bezeichnet werden.

Nun ist das in der Geschichtswissenschaft kaum umstritten – wer die Massaker an Armeniern nicht als Genozid klassifiziert, steht weit außerhalb des historiographischen Konsens. Fast spannender ist, warum dieser Antrag genau jetzt kommt und Aussicht auf Erfolg hat: Es handelt sich natürlich um eine wohl dosierte Provokation Erdogans im Namen der historischen Verantwortung.

Die Historikerin Dr. Christin Pschichholz hat in einem Interview nun noch einmal einen knappen Überblick über den Kenntnisstand zum Völkermord rekapituliert. Wer wissen will, worum es am Donnerstag geht, findet hier alles Wichtige.

Der Völkermord an den Armeniern – worum es genau geht

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.