Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Donnerstag, 24.10.2019

Der Untote – wie die Exhumierung Francisco Francos Spanien aufwühlt

Der Diktator erregt immer noch die Gemüter. In Spanien hat die Exhumierung von Francisco Franco begonnen und fast das ganze Land fiebert mit. TV-Sender übertragen live, Sondersendungen begleiten den Akt. Die sterblichen Überreste des Faschistenanführers werden umgebettet: Von dem monumentalen Mausoleum im Valle de los Caídos, dem "Tal der Gefallenen", kommen die Knochen in ein Grab auf einen staatlichen Friedhof im Norden der Hauptstadt.

Franco begann seine Karriere beim Militär, wo er zunächst als Legionär beim Niederschlagen von Aufständen im gesamten Herrschaftsbereich eingesetzt wurde. 1926 wurde er zum General befördert, neun Jahre später zum Generalstabschef des Heeres. 1937 führte er dann einen Putsch gegen die demokratische Regierung an. Mit Unterstützung des faschistischen Italiens und des nationalsozialistischen Deutschlands eroberten Francos Truppen schließlich Madrid. Adolf Hitler schickte ihm die Legion Condor, deren Bomber die Kleinstadt Guernica einäscherten. Drei Jahre lang dauerte der brutale Bürgerkrieg.

Für den General und Katholiken Franco war mit Kriegsende sein Kreuzzug gegen Anarchisten und Linke noch nicht abgeschlossen. Als autoritärer Herrscher bekämpfte er alle Gegner. Er verursachte nicht nur menschliches Leid, sondern auch die zunehmende politische, wirtschaftliche und kulturelle Isolation Spaniens. Franco herrschte bis zu seinem Tod 1975. Drei Jahre später kehrte das Land zur Demokratie zurück

In Spanien wurde jahrelang über die Exhumierung von Francos Gebeinen diskutiert. Anhänger des Diktators, rechte Parteien und einige Katholiken lehnten das ab, kritisierten das "Aufreißen alter Wunden". Die Regierung änderte dann aber doch ein Gesetz: Erinnert werden soll nun an die etwa 100.000 Opfern des Bürgerkriegs und der Franco-Ära, nicht an den Machthaber. Sie verbot, dass Francos Überreste an einem öffentlichen Platz bestattet und von Ewiggestrigen verehrt werden. Der Diktator muss also umziehen. Und abermals steht Spanien in seinem Bann.

Der Untote – wie die Exhumierung Francisco Francos Spanien aufwühlt
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.