Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Kurt Tutschek
Lehrer

Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Lehrer/innen-Fortbildung
Fotograf & Bildbearbeiter
Blogger
Podcaster
Mensch

Web:
> zeitpunkte.eu
> derstandard.at/r2000050029694/Tutscheks-Zeitreiseblog

Zum piqer-Profil
piqer: Kurt Tutschek
Sonntag, 14.04.2019

Der erste Brexit. Als die britischen Inseln vom Festland getrennt wurden.

Einst verband eine große Landfläche die heutigen britischen Inseln mit dem Rest Europas. Ihr Name: Doggerland. Die etwa 23.000 km² große Landmasse war die feste Verbindung zwischen Kontinentaleuropa und der Ostküste Großbritanniens. 

Doch vor etwa 10.000 Jahren begann der Meeresspiegel zu steigen, stieg in etwa 2.000 Jahren um 35 Meter. Und so verschwand auch Doggerland vor 8.000 Jahren im Meer. 

Der Artikel rekonstruiert die Vorgänge, die zum Entstehen der britischen Inseln geführt haben. Ein Bericht über das Schmelzen des Eises, seismische Messungen und Pollenfunde in Sedimentproben.

Der erste Brexit. Als die britischen Inseln vom Festland getrennt wurden.
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Thomas Rehehäuser
    Thomas Rehehäuser · Erstellt vor 6 Tagen ·

    Toller piq! Danke

  2. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · Erstellt vor 6 Tagen ·

    gut gepiqt, danke! ein gutes lehrbeispiel für alle jetzigen jeden alters, die daran zweifeln, daß es so etwas wie "klimawandel" überhaupt gibt, weil es außerhalb ihres erfahrungshorizonts liegt. außerdem eine spannend erzählte geschichte basierend auf drögen fakten aus allerlei unterschiedlichen wissenschaften.

  3. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · Erstellt vor 5 Tagen ·

    cool. doggerland. Wir vergessen oft dass auch in "historischer Zeit" so gravierende Dinge wie das Aussehen des Kontinents Europa ganz anders aussehen konnte. 10.ooo jahre erscheint uns nicht-geologisch.