Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Samstag, 12.03.2016

Alle bei der SS wussten vom Massenmord

Ich wusste nichts vom Massenmord, nichts von den Gaskammern - mit solchen Schutzbehauptungen verteidigten sich NS-Täter nach dem Zweiten Weltkrieg. Es klingt absurd, aber oft genug fiel es der Justiz schwer, individuelle Schuld, von Verbrechern des Dritten Reichs, nachzuweisen. Erst seit wenigen Jahren klagen die Staatsanwaltschaften mutmaßliche Straftäter aus der Nazi-Zeit wegen Beihilfe zum Mord an. 

In einem dieser Prozesse sagte nun ein SS-Mann gegen seine früheren Kameraden aus: Wachleute des Konzentrationslagers Auschwitz hätten von der massenhaften Ermordung der Gefangen selbstverständlich gewusst. "Wer über zwei Jahre dort war, wusste, was da läuft", sagte der ehemalige SS-Mann in einem Verfahren in Detmold. 

Der 92-jährige Zeuge schilderte, dass er von einem Wachturm in Auschwitz-Birkenau aus sehen konnte, wie lange Züge von Menschen in Richtung der Gaskammern laufen mussten und später Leichen auf Loren zum Krematorium geschoben wurden.

Alle bei der SS wussten vom Massenmord
5
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!