Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Freitag, 20.05.2016

150 Jahre Streik, Kampf und zähe Tarifverhandlungen

In Berlin türmen die Revolutionäre ihre Barrikaden auf: Aufstand im März 1848 in der Hauptstadt Preußens. Mit dabei beim Straßenkampf sind die Buchdrucker. Sie streiten für Pressefreiheit, für Bürgerrechte, für ein Ende der absolutistischen Allmacht des Adels. 

Im Juni des Revolutionsjahres bildete sich die Deutsche-National-Buchdrucker-Vereinigung. Sie forderte damals bereits einen Tarifvertrag mit den Arbeitgebern – und wurde auch deswegen mehrfach verboten. 18 Jahre später schlossen sich die Vertreter der sogenannten "schwarzen Gilde" zum Deutschen Buchdruckerverband zusammen. Vom 20. bis 22. Mai 1866 tagte in Leipzig der Erste Buchdruckertag – eine frühe Form einer Gewerkschaft.

Diese gilt heute als Vorläufer von Verdi. In diesem Jahr feiert die Dienstleistungsgewerkschaft deswegen ihren 150-jährigen Geburtstag. Dazu hat sie eine aufwendige Chronik online gestellt – mit zahlreichen Dokumenten und Zitaten.

150 Jahre Streik, Kampf und zähe Tarifverhandlungen
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!