Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Wissenschaft und Forschung

Paula-Irene Villa
Professorin für Soziologie und Gender Studies
Zum piqer-Profil
piqer: Paula-Irene Villa
Donnerstag, 26.07.2018

Wissenschaftlerinnen sichtbar machen – Physikerin schreibt 270 Wiki-Einträge in einem Jahr

Geschlecht in der Wissenschaft? In diesem Feld geht es doch um Leistung, Erfahrung, Kompetenz, Potenzial. Das hat doch mit dem Gender-Dings nichts zu tun. So wahr, gut (, schön) und leitend diese moderne Idee von Wissenschaft als reine Meritokratie auch ist, sie ist nur die halbe Wahrheit. Die andere ist, dass - wie unendlich viele (wissenschaftliche! sic!) Studien immer wieder neu zeigen - sehr wohl, meist implizit und entgegen der Absicht der Beteiligten, geschlechtliche (und andere) Stereotype die Wahrnehmung all der Faktoren beeinflussen, die Wissenschaft auszeichnen. Also auch Leistung usw. 

Ein Puzzleteil dieser Situation ist sicherlich auch die (Un-)Sichtbarkeit von Wissenschaftlerinnen. Dies gilt für die Geschichte (wer kennt heute z. B. Rosalind Franklin?), aber auch für die Gegenwart. Gegen die Unsichtbarkeit arbeitet auch Jess Wade an. Sie ist Physikerin am Imperial College London Blackett Laboratory und hat in einem Jahr sage und schreibe 270 Einträge auf Wikipedia zu (Natur-)Wissenschaftlerinnen verfasst. 

"I [started] to write the biographies of these people who have been forgotten from the stories of science so that they’re preserved on this phenomenal online resource," she said.

Auf dass nachfolgende Generationen nicht nur an den weißen, alten, bärtigen Einstein-Mann denken, wenn sie 'Wissenschaftler/in' hören. Sondern an gute Forschungsarbeit, die in vielfältigsten Verkörperungen daherkommen kann. 

Wissenschaftlerinnen sichtbar machen – Physikerin schreibt 270 Wiki-Einträge in einem Jahr
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Wissenschaft und Forschung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.