Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Wissenschaft und Forschung

Veit Nottebaum
Veit Nottebaum
Community piq
Montag, 08.07.2019

Gesellschaft, Klima, Gerechtigkeit - Es gibt viel zu tun und Lösungsvorschläge sind da...

... und das erläutert Maja Göpel, Generalsekretärin des wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für globale Umweltveränderungen, und "Scientists for Future"-Sprecherin, in diesem fast zweistündigen, ungeschnittenen Interview von Tilo Jung ("Jung & Naiv"). 

Es wären wohl so einige seiner Beiträge einen Piq wert (wie schon geschehen: hier und hier). Diesen möchte ich aber gesondert herausgreifen, weil er viele aktuelle Themen zur nachhaltigen "Bewohnung" unseres Planeten teils erfrischend, teils ernüchternd behandelt. Es ist ein Parforceritt durch die Themen, die derzeit medial kontrovers diskutiert werden: kapitalistische (Finanz-)Systeme, Transformationen, Klimawandel, Kipppunkte oder CO2-Bepreisung. Dieses Potpourri wird gewürzt mit Verweisen auf jede Menge Schranken in Köpfen und fehlgeleiteten Definitionen. z.B.:

Menschen haben noch nie Ökosysteme gebaut, aber Menschen haben schon mehrere Finanzsysteme gebaut. [...] Was ist denn das, was wir eigentlich als Menschen schneller umdenken können? Das sind die Strukturen, die wir selbst geschaffen haben. Aber momentan sagen wir, die Natur und die Menschen, die beiden biologisch verfassten Systeme, die wir geerbt haben, die sollen sich dem anpassen, was die menschgemachten ökonomischen Strukturen von ihnen fordern.

Das Faszinierende ist zu sehen, dass so viele Erkenntnisse und Ideen da sind, eine "große Transformation" zu entfachen, die auch schon in vielen Denkrichtungen und Details formuliert sind. Bei der Frage, warum es trotzdem noch nicht ausreicht, stoßen die Beiden immer wieder auf schwerfällige Politik und konservierenden Lobbyismus.

Die enorme thematische Breite des Beitrags lässt sich schon daran ermessen, dass ich viele Möglichkeiten gesehen habe, für ihn einen Piqd-Kanal auszuwählen. Letztlich wurde es "Wissenschaft und Forschung" weil die Interviewte in erster Linie Wissenschaftlerin ist und sich aus dieser Perspektive mit Gesellschaft, Klima und Wandel, Volk und Wirtschaft beschäftigt. Ja, zwei Stunden sind lang und den Gedankengängen zu folgen ist zuweilen kräftezehrend. Aber ich finde, es lohnt sich! Viel Vergnügen! 

Gesellschaft, Klima, Gerechtigkeit - Es gibt viel zu tun und Lösungsvorschläge sind da...
9,5
20 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Wissenschaft und Forschung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.