Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Odendahl
Wirtschaftspiqster
Zum piqer-Profil
piqer: Christian Odendahl
Donnerstag, 25.08.2016

Woher haben Milliardäre ihr Geld?

Dieser Frage geht ein neues working paper des Peterson Instituts (PIIE) in Washington nach, und liefert die gesammelten Daten frei Haus

Data analysis shows that the superrich in the United States are more dynamic than in Europe. Just over half of European billionaires inherited their fortunes, as compared with one-third in the United States. The median age of a company of a European billionaire is nearly 20 years older than that of an American billionaire. Traditional sectors explain more than half of the rise in wealth in Europe; the financial sector and technology-related sectors together are largely responsible for the rise in US wealth.

In Deutschland ist der Anteil der Erben mit 65% sogar sehr hoch (Tabelle A3), die meisten davon in 2. Generation wie das Papier zeigt. In den USA machen Erben nur knapp 30% der Milliardäre aus (in Großbritannien sogar nur 6%). 

Woher haben Milliardäre ihr Geld?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor etwa einem Jahr

    Das illustriert, daß es außerhalb Deutschlands sehr viel leichter ist, innovativ zu sein.
    Die Marktwirtschaft ist ja dadurch auch eine Umverteilungsmaschine, dass junge Unternehmen alte Strukturen aufbrechen und die damit verbundenen Unternehmen versenken. Aber hier funktioniert das nicht so richtig. Da muss dann der Staat umverteilen, aber das ist irgendwie auch nicht schön.