Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Georg Wallwitz
Autor und Verwalter, selbständig
Zum piqer-Profil
piqer: Georg Wallwitz
Sonntag, 05.08.2018

Wie wär‘s mal mit Optimismus?

Der Economist hat im Sommerloch einen schönen Artikel über die deutsche Gewohnheit geschrieben, einen stets traurigen Blick auf die Zeitläufe zu werfen. Schaut man sich etwa die Wirtschaftsseiten auf piqd an, ist in gefühlten 80% der piqs von Abstieg, Missständen, Armut und Verzweiflung die Rede. Dabei leben wir in einem unglaublich reichen und erfolgreichen Land, das vom Rest der Welt fast durchgängig beneidet wird.

Der Wandel hin zur Digitalisierung wird in Deutschland nicht damit beantwortet, dass man sich hinsetzt und die relevanten Programmiersprachen lernt, sondern dass die Angst vor etwas gepflegt wird, wovon man keine Ahnung hat. Das Problem mit der Bedenkenträgerei ist, dass ein Land, in dem sich die Gesellschaft Innovationen verschließt, bzw. sie einer Elite überlässt, irgendwann abgehängt wird. Biotechnologie? Wagniskapital? Kernkraft? Amazon? Uber? Stuttgart 21? Die Liste der Igitt-Themen ist lang und führt zu einer gewissen Provinzialität - die ja durchaus liebenswert ist, solange sie nicht in Wutbürgertum und Besitzstandswahrung um jeden Preis umschlägt.

Vielleicht ist es Zeit für eine fröhliche Sommerlektüre.

Wie wär‘s mal mit Optimismus?
8,1
14 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!