Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Christian Odendahl
piqer: Christian Odendahl
Freitag, 09.12.2016

Wie mit „politischem Risiko" umgehen?

Staatliche Institutionen wie Zentralbanken und Finanzregulierer müssen Risiken einschätzen und entsprechend vorsorgen oder gegensteuern. So lange diese Risiken nicht politisch waren (oder nicht so eindeutig politisch), war der Job noch vergleichsweise leicht. Wenn Kapital in großen Mengen nach, sagen wir, Brasilien floss, konnten dort Zentralbank und Regulierung gegensteuern ohne politisch zu sehr ins Kreuzfeuer zu geraten. 

In diesem sehr guten Text geht es um makroprudentielle Regulierung. Das ist die Regulierung von Finanzmärkten und Banken, die nicht die einzelne Bank im Auge hat, sondern das Gesamtsystem. Und diese Regulierung kommt in Schwierigkeiten, wenn die Risiken politisch sind:

During the referendum campaign, the Bank of England decided to warn of serious economic consequences if there were a vote for Brexit, putting itself on the losing side of an acrimonious political debate. As a consequence, it has come under repeated attacks from politicians. It is having to reaffirm its independence and request support from the post-Brexit UK government in a way that is unusual for a central bank. This clearly highlights the dangers facing central banks if they include politics in their macroprudential considerations. ... Populism must therefore be a source of systemic risk, but how far can (or should) a civil servant working on macropru venture into this domain?

Eine Lösung bietet der Text nicht an, wie soll er auch? Aber er weist auf ein wirklich schwieriges Problem hin, das unterschätzt wird. Um es abzuschwächen, brauchen wir mehr Debatte um die Rolle von öffentlichen Institutionen in Zeiten von Populismus, auch in der Wirtschaftspolitik.

Wie mit „politischem Risiko" umgehen?
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.