Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Freitag, 17.02.2017

Wie Korruption unter Trump funktionieren könnte - und warum sie so schwer zu bekämpfen ist

Eine Timeline: 

  • Seit 2006 wollte Trump seinen Namen als Marke in China eintragen lassen, scheiterte aber immer wieder damit
  • Nachdem er die Wahl gewonnen hatte, stellte Trump die "Ein-China-Politik" in Frage und verärgerte so die chinesische Regierung
  • Dann plötzlich ließ Trump mitteilen, dass er diese Politik nun doch unterstützt
  • Danach wurde sein Name als Marke eingetragen; verantwortlich dafür sind Gerichte und Ämter, die von der chinesischen Regierung beeinflusst werden

Nun. 

Was machen wir aus dieser Abfolge der Ereignisse? Ist das ein Zufall? Vielleicht? Wird hier Trump direkt dafür belohnt, dass er seine Meinung geändert hat? Vielleicht. Ist das Korruption? So wie es ablief, nicht im engeren Sinne. Wie könnten wir das denn herausfinden? So gut wie gar nicht. Außer es gibt die Aufnahme eines Telefonates, in dem dieser Deal so direkt angesprochen wird. 

Aber so funktioniert Korruption nicht. So gut wie niemand spricht das offen aus, es ist fast immer ein implizites Übereinkommen zwischen zwei Parteien. Am Ende kann man das nur herausfinden, wenn man der Papierspur des Geldes folgt. Die wird hier aber nicht existieren. 

Was tun? 

Verpflichtende Ethik-Regeln für Amtsträger. Wer Präsident der USA (oder irgendeines anderen Landes) wird, muss seine Steuererklärung veröffentlichen und muss seine Geschäfte abgeben. Dann stellen sich diese Fragen gar nicht erst, die so gut wie niemand beantworten kann. 

Wie Korruption unter Trump funktionieren könnte - und warum sie so schwer zu bekämpfen ist
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.