Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm

Rico Grimm schreibt über wirtschaftliche und politische Zusammenhänge für Medien wie Krautreporter, Capital, Business Punk und Zeit Online. Wenn er dafür den Schreibtisch verlässt, nimmt er immer die Kamera mit. Seine Lieblingsfrage ist: Warum?

Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Dienstag, 14.08.2018

Was bringt die Frauenförderung in der Start-Up-Szene?

Anteil der von Frauen gegründeten Start-ups in Deutschland 2013: 13 Prozent

Anteil der von Frauen gegründeten Start-ups in Deutschland 2018: 14,6 Prozent

Zwei Zahlen, mit denen der Start-up-Unternehmer Christoph Räthke hier eine Geschichte des Scheiterns erzählt. Sein Argument: Obwohl in den vergangen Jahren sehr viel Geld und Aufmerksamkeit darein floss, Gründerinnen zu fördern, sehen wir keine Ergebnisse. Er schreibt: "Man muss auch hehre Themen nach denselben Gesetzen professionalisieren und verkaufen wie banale, wie Schuhe oder Seife." Klare Sache, oder?

Auf LinkedIn reagiert die Beraterin Laura Lilli Weil. Zwar seien viele von Raethkes Punkten richtig, aber was erreicht wurde, hat trotzdem einen Wert:

Wir haben ein wahnsinnig wertvolles Netzwerk von Frauen in Berlin geschaffen. Jetzt gilt es, meiner Meinung nach, die Brücke zu schlagen von Motivation zu Aktion, um mehr über Inhalte, Ideen und Geschäftsmodelle zu sprechen.

Disclaimer: Ich verdiene bei KR mein Geld.

Was bringt die Frauenförderung in der Start-Up-Szene?
6,7
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Daniela Becker
    Daniela Becker · Erstellt vor etwa einem Jahr ·

    Dass sich ein Start-ups und ihre Produkte unternehmerisch beweisen müssen ist ja eh klar. In Gründerszene (sprich Selbstständigkeit) potenzieren sich aber alle Herausforderung von Frauen in der Arbeitswelt noch ein um ein Vielfaches: mangelnde Kinderbetreuung, vorherrschende Rollenverständnisse bspsw. bei VC-Gebern, um nur mal zwei zu nennen.
    Anstatt zu argumentieren, dass sich das viele Geld nicht lohnt, könnte man ja auch zu dem Schluss kommen, dass man die (Frauen)Gründungsförderung drastisch erhöhen müsste, um eine schnellere Entwicklung zu erreichen...
    + 5 Jahren sind halt echt ein kurzer Zeitraum. Bis sich signifikante Veränderung zeigen, dauert es leider mitunter sehr lange. Siehe Bundestag: https://de.wikipedia.o...

  2. Daniela Becker
    Daniela Becker · Erstellt vor etwa einem Jahr ·

    Das geht so ein bisschen in die Richtung, die ich mit meinem Kommentar ansprach: https://www.tagesspieg...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.